Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Warum nicht das nutzen, was man schon zuhause hat?

Kein Einkaufen nötig: 3 schnelle Gerichte aus Vorratskammer-Zutaten

25. März 2021 - 14:16 Uhr

Warum nicht das nutzen, was im Vorratsschrank steht?

Bei vielen Familien sind die Vorratsschränke gerade gut gefüllt - vor allem seit Beginn der Corona-Pandemie. Viele wollen es im Moment vermeiden, zu häufig einkaufen zu gehen und sich vor den Osterfeiertagen in den Supermärkten zu knubbeln. Was also, wenn man für die Essensplanung in den nächsten Tagen stattdessen das nutzt, was man ohnehin schon zuhause hat?

Im Video zeigt Profikoch David Lerosier Mama Ulrike und ihren zwei Kindern, wie sich drei leckere Gerichte für die ganze Familie nur aus Vorratssachen kochen lassen: Kartoffelgratin mit Champignonrahm, Spaghetti Bolognese und Crêpes Suzette. Dort verrät der Experte außerdem, welche Basics man immer zuhause haben sollte, um ohne Einkauf schnell etwas Gutes auf den Tisch bringen zu können.

Rezept für Kartoffelgratin mit Champignonrahm:

Zutaten:

  • 1,5kg Kartoffeln
  • 500ml Milch
  • 250g Schmand oder Sahne
  • 1 Dose Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Messerspitzen Muskatnuss
  • 2 Messerspitzen Thymian
  • 2-3 TL Speisestärke
  • evtl. Sauce Hollandaise
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. Weizenmehl zum Binden
  • Butter oder Pflanzenöl zum Braten oder Einfetten

Zubereitung:

  1. Für das Gratin Kartoffeln in gleich große Scheiben schneiden, Milch, Sahne und Stärke in einem Topf erwärmen, mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen, Kartoffel darin aufkochen lassen.
  2. Auflaufform einfetten und mit Kartoffeln füllen, Milch-Sahne-Soße dazugeben, damit die Kartoffeln leicht bedeckt sind.
  3. Für 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Anschließend rausholen, mit Käse bedecken (und wer möchte, mit Sauce Hollandaise) und für weitere 15 Minuten in den Backofen.
  4. Für die Champignon-Rahm-Soße Zwiebel schneiden und in Öl anbraten, Champignons dazugeben, mit Schmand verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn es zu fest ist, einen Schluck Milch hinzugeben.

Rezept für Spaghetti Bolognese

Eating Homemade Spaghetti Bolognese
Spaghetti Bolognese lässt sich auch mit Dosenfleisch zubereiten. (Symbolbild)
© Getty Images, GMVozd

Zutaten:

  • 300g Spaghetti 300g
  • 1x Dosenfleisch (Rind)
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Oregano getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. Zucker

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Fleisch und grob geraspelte Karotte dazugeben, mit passierten Tomaten ablöschen und einkochen lassen.
  2. Spaghetti in der Zwischenzeit nach Packungsanleitung kochen.
  3. Die Bolognese mit Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

LESE-TIPP: 5 schnelle Rezepte fürs Familien-Mittagessen

Rezept für Crêpes Suzette:

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 250g Mehl
  • 500ml Milch
  • 100g Zucker
  • 100ml Pflanzenöl
  • 1 Dose Mandarinenfilets
  • 200g brauner Zucker

Zubereitung:

  1. Für die Crêpes Eier verquirlen und die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen unterrühren. Den Teig in einer großen Pfanne dünn ausbacken.
  2. Für die karamellisierten Mandarinen braunen Zucker in einer Pfanne anrösten. Mit Mandarinenwasser aus der Dose ablöschen, bis sich der Zucker auflöst.
  3. Fertige Crêpes in den "Sud" legen, damit sie den Saft aufnehmen. Crêpes halbieren, vierteln, mit Mandarinen füllen und servieren.

LESE-TIPP: Roberta Bielings Blitz-Familien-Mittagessen in 30 Minuten

Auch interessant