Schon in einer halben Stunde fertig

Kalorienarm und einfach selbstgemacht: Grünkohl-Chips sind ein perfekter Herbst-Snack

Grünkohl-Chips sind knusprig, lecker und auch noch gesund.
Grünkohl-Chips sind knusprig, lecker und auch noch gesund.
© Jens Kristian Balle

24. Oktober 2021 - 15:16 Uhr

Lecker, schnell und gesund

Jetzt im Herbst sind Grünkohl-Chips der ideale Snack. Das nährstoffreiche Gemüse hat gerade Saison und kann vielseitig zubereitet werden. Eine Variante: Als leckere Chips frisch aus dem Ofen sind sie die ideale gesunde Variante zu Kartoffel-Chips. Wir verraten, wie es geht!

Viele Nährstoffe - wenig Kalorien

Grünkohl ist ein Wintergemüse, das durch seine vielen Vitamine und Nährstoffe besticht. Zudem hat es keinen weiten Anfahrtsweg in die heimischen Supermärkte, da Grünkohl gut in Deutschland wächst.

Grünkohl ist reich am Kalium, Magnesium und Vitamin C – also ein perfekter Nährstoff-Lieferant in Herbst- und Wintergerichten.

So einfach geht es:

  1. Grünkohl Röschen von den Stängeln pflücken und gut waschen.
  2. Gut trocknen lassen – je weniger Wasser auf den Blättern bleibt, desto knuspriger werden die Chips.
  3. Nach Belieben würzen: etwas Salz und Paprika Pulver, oder auch Chili wer es schärfer mag.
  4. Dann mit etwa 2 EL Olivenöl gut durchmischen – das klappt am besten mit den Händen
  5. Die Grünkohl-Blätter auf einem Backblech verteilen
  6. Ofen auf 200 Grad vorheizen, dann das Blech bei 130 Grad Umluft hineinstellen für maximal 20 Minuten (vorher immer wieder überprüfen, ob die Blätter bereits knusprig werden)

Tipp: Hin und wieder die Ofentür öffnen, damit Dampf entweichen kann!

(lra)