Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Streuhaar und Concealer im Test

Kahle Stellen am Haaransatz: Welche Produkte helfen wirklich?

26. Februar 2021 - 16:32 Uhr

Im Video: Einfach mehr Haar dazu schummeln? Wir testen, ob's wirklich klappt!

Es ist ein Tabuthema, aber viele Frauen leiden darunter: Haarausfall, der regelrecht zu lichten Stellen auf dem Kopf führt. Das kennt auch Anne Hammeley. "Ich habe vor 5 Jahren die Pille abgesetzt und ein halbes Jahr später fing es an, dass meine Haare dünner geworden sind und auch beim Bürsten immer ausgefallen sind", erzählt uns die 23-Jährige. Seitdem trägt Anne ihre Haare nur noch offen – denn ein zurückgekämmter Pferdeschwanz oder Bun legt ihre kahlen Stellen nur noch mehr frei.

Doch es gibt Produkte, die versprechen, einfach mehr Haar dazu zu schummeln – und dabei komplett unauffällig zu sein. Streuhaar aus der Dose* oder ein so genannter Concealer für die Haare* zum Beispiel. Ob das funktioniert und vor allem hält, hat Anne für uns getestet. Welches Produkt ihr klarer Sieger ist, sehen Sie im Video.

LESE-TIPP: 6 Tricks, wie Sie feines Haar fülliger wirken lassen!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant