Crash mit Mercedes und Maserati

Nach Autounfall: Anzeige wegen Beleidigung gegen Bayern-Star Jerome Boateng

Im Streit: Jérôme Boateng und Schönheitschirurg Dr. med. Ludger Meyer
© picture alliance

19. August 2020 - 11:29 Uhr

Vom Unfall betroffener Arzt: "Beste Grüße, sowas geht gar nicht, Herr Boateng!"

Ist es ein absoluter Glücksfall, wenn einem ein Multimillionär wie Jerome Boateng auffährt - oder einfach nur Pech? Genau das ist jetzt Schönheitchirurgen Dr. Ludger Meyer passiert - und seine Meinung scheint eindeutig: "Beste Grüße, sowas geht gar nicht, Herr Boateng!" Nach dem Crash soll es nämlich Ärger gegeben haben.

Video zeigt einen gelassenen Jerome Boateng

Dr. Ludger Meyer und der Fußballstar vom FC Bayern München - zwei privilegierte Münchner, die wohl keine Weiswurst mehr zusammen essen gehen werden. Denn der Schönheitschirurg sagt, die Begegnung mit dem Weltmeister sei ziemlich unschön verlaufen: "Der hat doch die Bodenhaftung verloren, der Freund, das ist doch nicht normal." Das will uns der Beauty-Doc mit einem Video dann noch beweisen. Boateng ist allerdings nicht zu hören, dafür aber offenbar immer wieder sehr deutlich Dr. Ludger Meyer.

Der Schönheitschirurg behauptet nun, dass sich der Fußballstar nach dem Auffahrunfall mit einer roten Mercedes Benz G-Klasse angeblich alles andere als Gentlemen-Like benommen habe. Der Arzt soll nämlich gebremst haben, Boateng daraufhin aufgefahren sein, anschießend seien Beleidigungen gefallen.

Schuldfrage soll nun geklärt werden

Der Schaden bei dem Maserati Levanti des Arztes soll sich angeblich auf mindestens 15.000 Euro belaufen. Auf Anfrage von RTL wollte sich Boateng zu dem Vorfall übrigens nicht äußern. Dafür spricht die Polizei München mit uns. "Augenscheinlich ist niemand verletzt worden, aber im Nachgang zu dem Unfall kam es zu gegenseitigen Beleidigungen. Die wurden angezeigt."

Nachdem RTL über den Unfall berichtete, meldet nun die "Bild", dass der Staatsschutz gegen Schönheitschirurg Meyer wegen rassistischer Beleidigung ermittelt.