Themen und Personen

Steckbrief

Jérôme Boateng picture alliance / sampics / Stefan Matzke | Stefan Matzke
  • Name:
    Jérôme Boateng
  • Beruf:
    Fußballspieler
  • Geboren am:
    03. September 1988
  • Geburtsort:
    Berlin
  • Größe:
    192 cm
  • Sternzeichen:
    Jungfrau
Jérôme Boateng ist ein deutscher Fußballspieler. Der modebewusste FC-Bayern-Star und Weltmeister von 2014 entwirft auch eine eigene Brillenkollektion.

Der deutsche Fußballspieler Jérôme Boateng wurde am 3. September 1988 als Kind einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters im damaligen West-Berlin geboren. Zur Familie gehören seine jüngere Schwester Avelina sowie seine älteren Halbbrüder Kevin-Prince und George. Nach der Scheidung der Eltern wuchs Jérôme Boateng bei seiner Mutter auf. Nachdem er mehrere Jahre auf der Straße gekickt hatte, trat er als Zehnjähriger dem Verein Tennis Borussia Berlin bei. Aufgrund seines Talentes wechselte er 2002 zu Hertha BSC Berlin. Dort gewann Jérôme Boateng 2005 als deutscher B-Jugend-Meister seinen ersten Titel. 2007 debütierte er in der Bundesliga.

Jérôme Boateng als Stammspieler beim FC Bayern München

Zur Saison 2007/08 wechselte Jérôme Boateng zum Hamburger SV. Nach einem dreijährigen Engagement in der Hansestadt zog es ihn in die englische Premier League zu Manchester City. Von Verletzungen geplagt, kehrte er allerdings nach einer Saison von der Insel zurück. Jérôme Boateng unterschrieb einen Fünfjahresvertrag beim Rekordmeister FC Bayern München. Er etablierte sich mit seinem Gardemaß von 1,92 Meter als Innenverteidiger und war als Leistungsträger maßgeblich an den Erfolgen des Clubs beteiligt. Sein größter Triumph gelang Jérôme Boateng 2013 mit dem Gewinn des Triples unter Trainer Jupp Heynckes.

Jérôme Boateng wird mit der Nationalmannschaft Weltmeister 2014

Gemeinsam mit Manuel Neuer, Mats Hummels oder Mesut Özil gehörte Jérôme Boateng der sogenannten "Goldenen Generation" im deutschen Nationaldress an. 2009 wurde er mit der U21 in Schweden Europameister. Im gleichen Jahr stand er erstmals im Kader der A-Nationalmannschaft. 2010 kam es bei der Weltmeisterschaft in Südafrika zu einem besonderen Duell, als Jérôme Boateng im Vorrundenspiel gegen Ghana seinem Halbbruder Kevin-Prince gegenüberstand. Seine Laufbahn in der deutschen Nationalmannschaft krönte er 2014 mit dem Weltmeistertitel in Brasilien.

Der Familienmensch und Geschäftsmann Jérôme Boateng

Mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin Sherin Sendler wurde Jérôme Boateng 2011 Vater des Zwillingspärchens Soley und Lamia. Vier Jahre später folgte die Geburt von Sohn Jermar aus einer anderen Beziehung. Als Brillendesigner und Herausgeber des Lifestyle-Magazins BOA hat sich Jérôme Boateng auch außerhalb des Fußballs einen Namen gemacht.