Leben in der Fuggerei in Augsburg

Fast umsonst auf 120 qm wohnen! In dieser Siedlung kostet die Miete nur 88 Cent im Jahr

29. November 2021 - 11:14 Uhr

Im Video: Diese drei Bedingungen müssen Mieter der Fuggerei erfüllen

Ilona Barber kann ihr Glück immer noch kaum fassen: "Vier Pfandflaschen Miete zahlen wir!", schwärmt die Augsburgerin über ihren Wohntraum auf 60 qm. Und dieser spottbillige Preis bezieht sich nicht mal auf die Monats-, sondern auf die Jahresmiete! Ihre Nachbarn leben für denselben Betrag sogar auf 120 qm. Wie das sein kann? Ilona Barber und ihre Nachbarn wohnen in der Fuggerei in Augsburg – der ältesten bestehenden Sozialsiedlung der Welt. Im 16. Jahrhundert lebten hier vor allem Handwerker, die wegen Krankheit oder einer schlechten Auftragslage in ihrer Existenz bedroht waren. Und auch heute stehen die Wohnungen bedürftigen Augsburgern zur Verfügung, darunter alleinerziehenden Müttern oder Rentnern. Sie zahlen einen symbolischen Mietbetrag von 88 Cent. Doch ein geringes Einkommen alleine reicht nicht, um sich für eine der Wohnungen zu qualifizieren.

Welche drei Bedingungen die Bewohner erfüllen müssen, und wie das Leben in der Fuggerei aussieht, das zeigen wir im Video. (dhe)

Lese-Tipp: Mehr Geld am Monatsende – mit diesen fünf Schritten!