Neue Angriffswelle in Israel

Hamas-Rakete trifft Wohnhaus - Junge (5) stirbt

Der fünfjährige Ido Avigal wurde durch eine Rakete getötet
Der fünfjährige Ido Avigal wurde durch eine Rakete getötet

13. Mai 2021 - 14:37 Uhr

Neue Angriffswelle in Israel

In der israelischen Stadt Sderot ist ein Junge durch einen Raketenangriff getötet worden. Israelische Medien berichteten übereinstimmend, dass sein Name Ido Avigal sei. Der Fünfjährige soll nach erfolglosen Rettungsversuchen an seinen Verletzungen gestorben sein. Auch seine Mutter und siebenjährige Schwester wurden bei dem Angriff schwer verletzt. Sie liegen noch im Krankenhaus. Den Leichnam des Kindes soll die Großmutter identifiziert haben.

Die Familie versteckte sich

TWITTER  Tod des Jungen in Israel 2.jpg
TWITTER Tod des Jungen in Israel 2.jpg

Die Rakete traf ein mehrstöckiges Wohnhaus. Sie soll sogar den Luftschutzraum durchbrochen haben, wo sich die Mutter zusammen mit dem Jungen und der Schwester aufhielten. Sderot ist eine Stadt im Süden Israels. Sie hat nur rund 30.000 Einwohner und liegt in der Nähe des Gazastreifens.

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu drückte der Familie via Twitter sein Beileid aus und postete ein Foto, das den Jungen in dessen Kinderzimmer zeigt.

Viele Tote und Verletzte

Bisher starben laut Gesundheitsministerium in Gaza etwa 65 Menschen, unzählige wurden verletzt. Doch auch auf israelischer Seite steigen die Opferzahlen. Erst mittwochmorgen starb ein 52-Jähriger zusammen mit seiner 16-jährigen Tochter nahe Tel Aviv. Die beiden saßen zusammen in einem Auto und hatten keine Chance mehr sich in Sicherheit zu bringen.

Auch interessant