In diesem Wettbewerb geht's jetzt um die Wurst

Ihm gehorchen 300 Schafe! Hütehund Whiskey hat seine wolligen Mädels voll im Griff

16. September 2021 - 14:19 Uhr

Holt Whiskey den Meistertitel?

Ohne ihren vierbeinigen Helfer Whiskey wäre Schäfermeisterin Verena Jahnke aus dem niedersächsischen Eimke ganz schön aufgeschmissen. Seine Ladys hat er voll im Griff: Bis zu 300 Schafe muss der junge Hütehund täglich beschützen. Dass Hund und Frauchen ein richtig starkes Team sind, konnten sie nun auf der Deutschen Meisterschaft der Schäfer- und Hütehunde unter Beweis stellen – und dort ging es um nichts geringeres als den Deutschen Meistertitel.

Ob Whiskey den bei seinem allerersten Start im Bundesleistungshüten abräumen konnte, sehen Sie im Video.

Für die Schäferin ist Whiskey unentbehrlich

Kein Mensch und keine Maschine können Schäferhunde wie Whiskey bei ihrer Arbeit ersetzen. "Die Hunde sind für uns so wichtig, weil wir sonst unsere Arbeit gar nicht so machen könnten, wie wir das machen", erklärt Verena. Seit 150 Jahren werden Schäferhunde zum Hüten gezüchtet und sind mit viel Mut, Intelligenz und Ausdauer für die tägliche Arbeit auf dem Feld perfekt geeignet. Deshalb ist ihr junger Rüde für die Schäferin unentbehrlich. "Whiskey ist einfach freudig an der Arbeit und total interessiert an den Schafen", schwärmt die 30-Jährige. "Wir sind einfach ein gutes Team." (lzi)