Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Neuer Podcast mit Katja Burkard und Virologe Hendrik Streeck

"Hotspot - Der Pandemie-Talk": So gefährlich sind die Corona-Mutationen wirklich

Katja Burkard und Hendrik Streeck sprechen ab jetzt jede Woche im Podcast "Hotspot - Der Pandemie-Talk" über Corona-Themen.
Katja Burkard und Hendrik Streeck sprechen ab jetzt jede Woche im Podcast "Hotspot - Der Pandemie-Talk" über Corona-Themen.
© RTL

21. März 2021 - 13:27 Uhr

Neuer Podcast „Hotspot - Der Pandemie-Talk“ auf AUDIO NOW

Virologe Professor Hendrik Streeck ist unter die Podcaster gegangen: Der Leiter des Instituts für Virologie und HIV-Forschung an der Universität Bonn ist immer samstags zusammen mit RTL-Moderatorin Katja Burkard im gemeinsamen Podcast "Hotspot - Der Pandemie-Talk mit Katja Burkard und Hendrik Streeck" auf AUDIO NOW und überall sonst, wo es Podcasts gibt, zu hören.

Während Hendrik Streeck im Podcast die Welt der Wissenschaft näherbringen möchte, stellt Katja Burkard ihm die Fragen, die ganz Deutschland interessieren. Dabei soll die aktuelle Situation für jeden verständlich erklärt und eingeordnet werden.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Neue Folge: Darum sind die Corona-Mutationen so gefährlich

Was für eine Woche! AstraZeneca verboten, dann wieder erlaubt... hat das ganze Chaos vielleicht auch gute Seiten? Katja Burkard und Hendrik Streeck sprechen in der neuen Hotspot-Folge über Impfungen, Mutationen und die neuesten Studien zur britischen Mutation.

Der B.1.1.7-Mutante, wie sie offiziell heißt, wurde jetzt eine höhere Ansteckung und eine höhere Tödlichkeit nachgewiesen. Was das bedeutet, hören Sie in der neuen Folge. Außerdem beantworten die beiden Zuhörer-Fragen am Ende der Folge.

LESE-TIPP: Vier Corona-Impfstoffe im Vergleich

Das sagt Hendrik Streeck zum AstraZeneca-Impfstoff-Stopp

Hendrik Streeck und Katja Burkard bei den Aufnahmen zu "Hotspot - der Pandemie-Talk".
Hendrik Streeck und Katja Burkard bei den Aufnahmen zu "Hotspot - Der Pandemie-Talk".
© RTL

In der zweiten Folge von "Hotspot - Der Pandemie-Talk" geht es unter anderem um die Frage, ob der AstraZeneca-Impfstoff-Stopp wirklich eine gute Idee war. Der Top-Virologe dazu: Hendrik: "Ja, ich denke eigentlich, das war eine gute Entscheidung vom Paul-Ehrlich-Institut. Und das sollte eigentlich auch Vertrauen schaffen, weil das ist eine Oberbehörde, die mit Argusaugen auf den neuen Impfstoff schaut und sehr genau bewertet."

LESE-TIPP: Sollten Frauen vor der Menopause nicht mit AstraZeneca geimpft werden?

Kann man nach der ersten AstraZeneca-Impfung eigentlich die zweite Impfung mit einem anderen Impfstoff bekommen? "Prinzipiell spricht einiges dafür, dass man Impfstoffe kombiniert. Man spricht dann von Prime-Boost-Verfahren", sagt Streeck. "Das ist etwas, was schon ausprobiert worden bei anderen Erregern und es hat gut funktioniert, aber das muss erstmal klinisch getestet werden."

Podcast abonnieren und keine Folge verpassen

Abonnieren Sie den Podcast jetzt, um keine Folge mehr zu verpassen! Den Podcast "Hotspot – Der Pandemie-Talk mit Katja Burkard und Hendrik Streeck" können Sie jederzeit kostenlos bei AUDIO NOW hören.

Jetzt die AUDIO NOW-App herunterladen

AUDIO NOW ist die zentrale Audio-Plattform für Deutschland und vereint - neben "Hotspot – Der Pandemie-Talk" - viele weitere Audio-Serien und exklusive Podcasts. Hier können Sie sich die App kostenlos herunterladen und das umfangreiche Angebot entdecken. Die AUDIO NOW-App gibt es im App Store und im Google Play-Store.

Auch interessant