Sie haben das Corona-Leid täglich miterlebt

Wie Intensiv-Pflegkräfte und Mediziner ihre Corona-Erlebnisse verarbeiten

27. Juli 2021 - 14:55 Uhr

Alltag mit belastenden Erinnerungen in hessischen Kliniken

Noch möchte man der Ruhe nicht trauen, aber auf hessischen Intensivstationen ist Normalität eingekehrt. Die Impfkampagne zeigt Wirkung: Nur noch 43 Menschen werden im Moment (26. Juli) in Hessen wegen einer Covid-Erkrankung intensivmedizinisch versorgt. Zeit für das Pflegepersonal durchzuatmen und die teils traumatischen Erlebnisse der zurückliegenden Corona-Welle zu verarbeiten. Wie es den Pflegern im Klinikum Groß-Gerau dabei geht, sehen Sie im Video.

Corona in Hessen: Wie sieht die vierte Welle aus?

ARCHIV - 08.01.2021, Baden-Württemberg, Ludwigsburg: Medizinisches Personal legt auf einer Intensivstation des RKH Klinikums Ludwigsburg einem Covid-19-Patienten einen Zugang für die künstliche Beatmung. (zu dpa: «Experte: Planbare Eingriffe werden w
Durch den Impffortschritt rechnen Experten mit weniger schweren Verläufen und Patienten auf Intensivstationen – doch die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei.
© dpa, Sebastian Gollnow, scg lop vco

Wie sich die Lage auf den Intensivstationen weiter entwickelt, ist noch unklar. Experten wie Gernot Marx, Präsident der deutschen Intensivmediziner (Divi), erwartet, dass sich die Corona-Pandemie wie eine Grippe-Saison darstellen wird. Aufgrund der bisherigen Impffortschritte sind vermutlich deutlich weniger schwere Verläufe zu erwarten. Gleichzeitig fordern Fachleute aber auch ein schnelleres Impftempo, denn die Infektionszahlen steigen bereits wieder und insbesondere viele jüngere Menschen sind noch nicht geschützt.

Die aktuellen Impfzahlen für Hessen:

  • Erstimpfung: 3.804.517 – das entspricht einer Quote von 60,5%
  • Zweitimpfungen: 3.070.014 – das entspricht einer Quote von 48,8%

Quelle: RKI am 26.07.2021

Für eine Herdenimmunität ist aus Sicht des Robert-Koch-Institutes eine Impfquote von 80-85% notwendig. Das halten Fachleute beim aktuellen Impftempo in Deutschland aber für kaum erreichbar.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Inzidenz in Hessen: aktuell stabil aber Tendenz steigend

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen ist am Montag mit 17,7 Neuinfizierten pro 100 000 Einwohner unverändert zum Vortag, jedoch lag sie am Montag vor einer Woche noch bei 14,3.

Es gab zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Hessens größte Stadt, Frankfurt am Main, lag mit einer Inzidenz von 36,7 weiter über der für mögliche Lockerungen wichtigen Schwelle von 35.

Auf den Intensivstationen in Hessen lagen nach Daten des Divi-Registers (Stand 26.07.2021,7:19 Uhr) 43 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 13 von ihnen mussten beatmet werden. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

dpa/mva

Auch interessant