Gibt sie auf?

Laura kann nicht länger kämpfen

21. August 2019 - 16:11 Uhr

GZSZ-Folge 6827 vom 19.08.19

Eigentlich dachte Laura (Chryssanthi Kavazi), dass endlich alles gut werden würde. Seit der lebensbedrohlichen Diagnose Aplastische Anämie kämpft sie ums Überleben. Als ihr Vater (Gabriel Merz) dann in Berlin auftaucht und Knochenmark spenden will, gibt es Hoffnung. Doch Yannis bekommt Angst, als er von möglichen Komplikationen bei der Spende erfährt und flüchtet nach Griechenland. Laura ist am Boden zerstört. "Ich kann nicht mehr", sagt sie zu ihrer Mutter (Gisa Zach), "Yannis war meine letzte Chance."

Wie Felix (Thaddäus Meilinger), Philip (Jörn Schlönvoigt) und Yvonne mit allen Mitteln versuchen, Yannis zurück nach Berlin zu bringen, zeigen wir im Video.

Knochenmarkspende: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie eine Knochenmarkspende abläuft erfahren Sie hier.

Und wenn Sie selbst Spenden werden möchten, dann geht es hier zur Anmeldung.

Aplastische Anämie: Hier bekommen Betroffene Hilfe

Die Stiftung lichterzellen setzt sich für Patienten mit der seltenen Krankheit Aplastische Anämie ein. Sie bietet Betroffenen ein breites Informationsangebot sowie Beratung und vermittelt Kontakte zu anderen Betroffenen sowie zu spezialisierten Medizinern. Gleichzeitig fördert die Stiftung die Forschung auf dem Gebiet, damit weitere nötige Erkenntnisse gewonnen werden können.

GZSZ gibt es bei TVNOW zu sehen

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es immer 7 Tage vor TV-Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen.