„Irgendwie kam mir der Mann vertraut vor“

Laura sieht ihren Vater zum ersten Mal

13. August 2019 - 6:05 Uhr

GZSZ-Folge 6823 vom 13.08.19

Das Hoffen und Bangen hat für Laura (Chryssanthi Kavazi) endlich ein Ende. Ein passender Knochenmarkspender ist gefunden worden. Während sie auf ihre Transplantation vorbereitet wird, sieht sie plötzlich einen Mann in ihr Krankenzimmer blicken. Der Fremde kommt ihr überraschend vertraut vor. Sie wendet sich an ihre Mutter Yvonne (Gisa Zach) und ihren Freund Philip (Jörn Schlönvoigt) und möchte mehr über den Mann erfahren. "Ist es mein Spender?" Dann rückt Yvonne mit der Sprache raus: "Es ist dein Vater!" Wie Laura reagiert, zeigen wir im Video.

Aplastische Anämie: Hier bekommen Betroffene Hilfe

Bei GZSZ leidet Laura an Aplastischer Anämie und braucht eine Knochenmarkspende, um zu überleben.

Die Stiftung lichterzellen setzt sich für Patienten mit der seltenen Krankheit Aplastische Anämie ein. Sie bietet Betroffenen ein breites Informationsangebot sowie Beratung und vermittelt Kontakte zu anderen Betroffenen sowie zu spezialisierten Medizinern. Gleichzeitig fördert die Stiftung die Forschung auf dem Gebiet, damit weitere nötige Erkenntnisse gewonnen werden können.

So können SIE helfen!

Viele Blutkrebspatienten brauchen einen Stammzellspender, um zu überleben. Und vielleicht können Sie ein Leben retten! Hier können auch Sie Spender werden!

GZSZ gibt es bei TVNOW zu sehen

Wie es mit Laura bei GZSZ weitergeht, gibt es bereits sieben Tage vorab bei TVNOW zu sehen.