Archiv

Steckbrief: Thaddäus Meilinger

Thaddäus Meilinger picture alliance
  • Name:
    Thaddäus Meilinger
  • Beruf:
    Schauspieler, Synchronsprecher
  • Geboren am:
    15. Januar 1982
  • Geburtsort:
    Gießen
  • Größe:
    179 cm
  • Sternzeichen:
    Steinbock
Thaddäus Meilinger ist seit Jahren sehr erfolgreich im Theater, Film und Fernsehen sowie als Synchronsprecher. Bekannt ist er aus der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Der Werdegang von Thaddäus Meilinger

Thaddäus Meilinger ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Er wurde am 15. Januar 1982 in der hessischen Stadt Gießen geboren und verbrachte dort auch seine Kindheit. Schon früh begann er sich für die Schauspielerei zu interessieren. Direkt nach seinem Abitur zog er nach Berlin, wo er seitdem seinen dauerhaften Wohnsitz hat. Er fing 2002 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch an zu studieren, das Studium schloss er 2006 erfolgreich ab. Mit seinem Diplom in der Tasche begann Thaddäus Meilinger, seine Schauspielkarriere weiter auszubauen und verfolgte seine drei Karrierestandbeine beim Theater und bei Film und Fernsehen gleichzeitig.

Das vielseitige Schauspieltalent Thaddäus Meilinger

Bereits vor seinem Schauspielstudium in Berlin hatte Thaddäus Meilinger schon in verschiedenen Städten auf den Theaterbühnen gestanden. In Wiesbaden spielte er im Staatstheater im Musical „Hair“ mit sowie bei „Romeo und Julia“ im Keller Theater der US Army in seiner Heimatstadt Gießen. Während seines Studiums folgten mehrere Auftritte, u. a. am Deutschen Theater in Berlin. Parallel dazu startete Thaddäus Meilinger seine Karriere beim deutschen Fernsehen. Sein Debüt hatte er in dem Kurzfilm „Böses Erwachen“. Es folgten Rollen in „Unser Charly“ und in „Französisch für Anfänger“. Zudem arbeitet er als Synchronsprecher. Seine Stimme war in der deutschen Version von „City of God“ zu hören ebenso wie in „Bad Company“ .„Die Welt ist in guten Händen“ und in „Kinsey “ Die Wahrheit über Sex“. Nach seinem Studium folgten mehrere Rollen in allen drei Bereichen auf der Bühne, im Fernsehen und als Synchronsprecher.

Thaddäus Meilinger bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Der Schauspieler war in verschiedenen Rollen im deutschen Fernsehen zu sehen, besonders bekannt ist die des Felix Lehmann bei der etablierten Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Seit 2016 gehörte er zum festen Ensemble und konnte sich damit eine große Fangemeinde sichern.

Thaddäus Meilinger privat

Der GZSZ-Schauspieler ist mit seiner Frau Fritzi verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder. Seine Frau hat bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung.