GZSZ-Folge 6489 vom 18.04.2018: Verlieren Jo und Katrin ihre Tochter?

20. April 2018 - 8:27 Uhr

Nimmt das Jugendamt ihnen die Tochter weg?

Johanna erträgt den Streit ihrer Eltern nicht mehr und hat sich in ihrer Verzweiflung ans Jugendamt gewandt. Katrin und Jo befürchten ihre Tochter zu verlieren.

Eine zerrüttete Familie

GZSZ: Jo uns Katrin befürchten ihre Tochter zu verlieren.
Jo uns Katrin befürchten ihre Tochter zu verlieren.
© RTL

Katrin (Ulrike Frank) und Jo (Wolfgang Bahro) sind seit Wochen zerstritten. Ihre Differenzen wollten sie eigentlich vor ihrer Tochter verbergen, doch das ist ihnen nicht gelungen. Johanna erträgt die Streitereien nicht mehr und begibt sich freiwillig in die Obhut des Jugendamtes.

Nun müssen fremde Menschen darüber entscheiden, ob Johanna bei ihren Eltern bleiben darf oder nicht. Für Katrin und Jo eine unerträgliche Situation.

Sunny glaubt nicht an eine Versöhnung von Katrin und Jo

Die Sozialarbeiterin versucht sich ein genaues Bild über Johannas familiäre Situation zu machen. Daher befragt sie auch Jos Enkelin Sunny (Valentina Pahde). Sie steht Johanna sehr nah und ist eine wichtige Bezugsperson für das Mädchen.

Sunny soll daher den Streit von Jo und Katrin einzuschätzen. "Denken Sie Frau Flemming und Dr. Gerner können ihre Unstimmigkeiten in naher Zukunft beilegen?", fragt die Frau vom Jugendamt. Sunny muss darüber nachdenken und schüttelt dann traurig den Kopf.

Die GZSZ-Folge könnt ihr euch bei TV NOW in ganzer Länge ansehen.