GZSZ-Folge 6482 vom 09.04.2018: Johannas Welt bricht zusammen

09. April 2018 - 8:30 Uhr

Sie hält den Streit ihrer Eltern nicht mehr aus

Johanna hat aus Liebeskummer eine Dummheit begangen. Ihre Eltern werden ins Krankenhaus zitiert um ein Machtwort zu sprechen. Doch anstatt sich um die Sorgen ihrer Tochter zu kümmern, führen Jo und Katrin ihren Kleinkrieg unermüdlich fort. Johannas heile Welt bricht zusammen. Der Streit ihrer Eltern ist für sie nicht mehr zu ertragen.

Johanna begeht aus Liebeskummer eine Dummheit

GZSZ: Johanna weint
Johanna kann den Streit ihrer Eltern nicht mehr ertragen.
© RTL

Johanna ist in Luis (Maximilian Braun), den Sohn von Katrins Mitbewohnerin, verknallt. Doch der hat kein Interesse an der jüngeren Schülerin. Stattdessen scheint er sich in eine Krankenschwester im "Jeremias" verguckt zu haben. Johanna ist eifersüchtig und möchte ihrer Nebenbuhlerin eins auswischen. Als sie die Medikamente in den Mülleimer wirft, die die Krankenschwester an die Patienten verteilen soll, wird sie von Philip (Jörn Schlönvoigt) dabei erwischt.

Jo (Wolfgang Bahro) und Katrin (Ulrike Frank) werden sofort informiert und eilen ins Krankenhaus. Philip erklärt ihnen, was ihre Tochter angerichtet hat. Anstatt gemeinsam mit Johanna zu sprechen, machen sich Jo und Katrin nur gegenseitig Vorwürfe.

Johanna bekommt den Streit ihrer Eltern mit und bricht in Tränen aus. Sie erträgt die Anschuldigungen und verletzenden Worte nicht. Sie will doch nur eine normale und glückliche Familie. Aber der Konflikt zwischen Jo und Katrin scheint einfach zu groß.

Die ganze GZSZ-Folge könnt ihr euch schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW anschauen.