RTL News>Gzsz>

GZSZ-Folge 6406 vom 15.12.2017: Tritt Jo Gerner nach Sunnys Rache-Aktion als KFI-Gesellschafter zurück?

GZSZ-Folge 6406 vom 15.12.2017: Tritt Jo Gerner nach Sunnys Rache-Aktion als KFI-Gesellschafter zurück?

Katrin will, dass Jo KFI verlässt Tritt er als Gesellschafter zurück?
01:01 min
Tritt er als Gesellschafter zurück?
Katrin will, dass Jo KFI verlässt

30 weitere Videos

Katrin Flemming fordert Jos Rücktritt

Der bittere Streit zwischen Jo Gerner und seiner Enkelin Sunny erreicht einen neuen Höhepunkt. Nachdem Sunny den Geständnis-Brief von Dr. Wolf an die Presse gegeben hat, schwört ihr Jo Gerner Rache. Doch für ihn kommt es immer härter: Katrin Flemming fordert ihn auf, bei der gemeinsamen Immobilienfirma KFI als Gesellschafter auszusteigen.

Verliert Jo Gerner Familie und Firma?

GZSZ: Endet Jo Gerners Streit mit Sunny mit seinem Rücktritt bei KFI?
Endet Jo Gerners Streit mit Sunny mit seinem Rücktritt bei KFI?
RTL

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) will im Streit mit seiner Enkelin Sunny (Valentina Pahde) auf keinen Fall nachgeben, doch dass seine Tochter Johanna keinen Kontakt mehr zu ihm will, macht dem Familienmenschen wirklich schwer zu schaffen. "Lass mich in Ruhe! Weihnachten kannst du alleine feiern", macht Johanna ihm am Telefon klar. Seine Tochter wendet sich von ihm ab – und dann droht Jo auch noch seinen Gesellschafter-Posten bei "Katrin Flemming Immobilien International" zu verlieren.

Der Fall Dr. Wolf hat ihn in seiner ganzen Tragweite eingeholt. Jo Gerner hat Dr. Wolf eine Wohnung in Argentinien besorgt – eine KFI-Wohnung. Ausgerechnet Sunny bekommt ein Foto von Wolf in dieser Wohnung zu sehen und erkennt: Das sieht nach Bestechung aus. Katrin Flemming (Ulrike Frank) macht ihrem Ex-Mann eine klare Ansage. Er soll KFI verlassen, damit das Unternehmen, also das mögliche Erbe für Tochter Johanna, nicht in Gefahr gerät. Wie entscheidet sich Jo Gerner in dieser schwierigen Lage?

Die spannende GZSZ-Folge könnt ihr euch vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW ansehen.