Verstörende Zeremonie auf den Philippinen

13-Jährige muss 48-Jährigen heiraten - und kümmert sich jetzt um gleichaltrige Kinder

25. November 2020 - 9:18 Uhr

Der Bräutigam des 13-jährigen Mädchens ist 35 Jahre älter

Braut und Bräutigam sitzen nebeneinander, er gibt ihr einen Kuss auf die Wange, die Menschen um das Paar herum strahlen. Was auf den ersten Blick wie eine freudige Zeremonie auf den Philippinen wirkt, zeigt tatsächlich den verstörenden Moment, in dem eine 13-Jährige einen Mann heiraten muss, der 35 Jahre älter ist als sie.

Die junge Braut: "Ich lerne kochen, weil ich nicht so gut darin bin"

Das Mädchen wurde in ein weißes Kleid gesteckt
Das Mädchen wurde in ein weißes Kleid gesteckt

Abdulrzak Ampatuan hat bereits vier Frauen, jetzt hat er seine fünfte geheiratet. Laut der Agentur ViralPress feierte der 48-Jährige in der Stadt Mamasapano Hochzeit mit Asnaira Pamansag Mugaling, die gerade einmal 13 Jahre alt ist. Das Kind wurde in ein traditionelles weißes Kleid gesteckt und unter dem Jubel der anwesenden Familien verheiratet. Sie solle sich jetzt um die Kinder der anderen Ehefrauen ihres Bräutigams kümmern, die ebenfalls in ihrem Alter seien. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie Abdulrzak das Mädchen auf die Wange küsst und sie an sich drückt, während sie scheu zu Boden schaut.

Asnaira sagte, sie habe "keine Angst" vor Abdulrzak, weil er "nett zu ihr" sei. "Ich lerne kochen, weil ich jetzt nicht gut darin bin. Ich möchte meinen Mann glücklich machen", zitiert "ViralPress" sie. Nach der Feier habe Abdulzrak ein kleines Haus gebaut, in dem die beiden zusammenleben können. Der Bräutigam arbeitet als Bauer, während Asnaira die Hausarbeit erledigt. "Ich bin froh, sie gefunden zu haben und meine Tage mit ihr zu verbringen, um auf meine Kinder aufzupassen", sagte Abdulzrak. Dem Paar zufolge wollen beide Kinder haben, wenn Asnaira 20 wird. "Ich werde für ihre Schule bezahlen, weil ich möchte, dass sie eine Ausbildung erhält, während sie auf den richtigen Zeitpunkt wartet, um Kinder zu bekommen", so Abdulrzak.

Mädchen dürfen auf den Philippinen ab der Pubertät heiraten

Mädchen dürfen auf den Philippinen mit der Pubertät heiraten
Mädchen dürfen auf den Philippinen ab der Pubertät heiraten.

Wie die britische "The Sun" berichtet, ist die Kinderehe in einigen muslimisch geprägten Teilen der vorwiegend römisch-katholischen Philippinen erlaubt. Muslimische Jungen können dort bereits mit 15 Jahren heiraten und muslimische Mädchen mit der Pubertät. Alle Nicht-Muslime dürfen ab 21 Jahren ohne Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten heiraten. Laut den Vereinten Nationen leben in dem Land rund 726.000 Kinderbräute. Das sei die zweithöchste Anzahl weltweit.