Grooming-Gangs missbrauchen junge Mädchen in Großbritannien sexuell

Sarah (19): Ich wurde von ungefähr 150 Männern vergewaltigt

05. Dezember 2021 - 11:39 Uhr

Hull (Großbritannien): Gruppe von Männern soll minderjährige Mädchen sexuell missbraucht haben

Es ist erschütternd, was in Großbritannien passiert ist. In der Stadt Hull soll eine Gruppe von Männern mehrere minderjährige Mädchen missbraucht haben und zu sexuellen Handlungen mit anderen Männern gezwungen haben – über Jahre. So genannte Grooming-Gangs sollen eine große Rolle gespielt haben. Drei Mädchen haben jetzt darüber gesprochen – im Video.

Sarah aus Hull wurde im Alter von 13-16 von circa 150 Männern vergewaltigt

Sarah, die eigentlich anders heißt, ist eine von ihnen. Die jetzt 19-jährige Sarah wurde im Alter von 13 bis 16 regelmäßig vergewaltigt. Von ungefähr 150 verschiedenen Männern, wie sie erzählt. Meistens geschieht es in einer Wohnung im Stadtzentrum.

Dabei geht ihr ein junges Mädchen nicht aus dem Kopf: "Vielleicht so 8 oder 9? Sie war mit ihrer Schwester da, die ein bisschen älter war. Ich erinnere mich noch daran wie sie in diesem Schlafzimmer geschrien hat."

Beim Grooming suchen erwachsene Täter vor allem Kinder und Jugendliche als Opfer

Beim Grooming suchen sich die Täter vor allem solche emotional bedürftige Kinder und Jugendliche. Das Perfide: Die Opfer glauben, dass sie sich in einer liebevollen und einvernehmlichen Beziehung befinden. Sie bekommen Geschenke von den Tätern, Aufmerksamkeit. Dinge, die sie sonst nicht bekommen. So binden sie die Opfer an sich. Doch dann folgen Gewalt und sexuelle Übergriffe.

In Großbritannien passiert das in diesem Fall über Jahre. Die Polizei gibt sich machtlos. Warum das so ist und das ganze Video mit den drei Opfern gibt es im Video.(jmu)