Er wiegt fast 50 Kilo

Gewicht verdoppelt! Dicker Hund kann kaum mehr laufen

Paolo hat sein Gewicht fast verdoppelt
Paolo hat sein Gewicht fast verdoppelt
© ACtionpress

01. September 2021 - 22:47 Uhr

Der Lockdown hatte nicht nur für uns Menschen Folgen

Früher war Paolo ein gesunder, aktiver Labrador – jetzt wiegt er über 50 Kilogramm! Durch sein hohes Gewicht kann Paolo nicht länger als zehn Minuten am Stück spazieren gehen. Sein Frauchen Geraldine Cormack aus Bristol hat laut eigener Aussage erst vor zwei Wochen beim Tierarzt realisiert, wie dick der Hund wirklich geworden ist.

Zwei Faktoren lassen Paolo dick werden

Hund Corona
So sah Paolo vor Corona aus - neben ihm sein bester Freund Gizmo
© Actionpress

Wie "Metro" berichtet, hat Geraldine ihren Paolo, seitdem er zehn Wochen alt ist. Jeden Tag waren die beiden zusammen spazieren – bis zum Lockdown. Geraldines 15-jähriger Sohn, Harley, fordert wegen einer Entwicklungsstörung ihre gesamte Aufmerksamkeit – und sie muss besonders stark auf Kontakte zu anderen Menschen achten, da die Infektionsgefahr besonders hoch ist. Dadurch haben sich die gemeinsamen Spaziergänge von Hund und Frauchen stark reduziert. Zusätzlich muss Paolo seit Ende 2019 ein Medikament gegen Krampfanfälle nehmen, was seinen Hunger deutlich steigert. Die Kombination aus diesen Faktoren lassen Paolo mehr als 20 Kilogramm zunehmen – er wiegt fast doppelt so viel wie ein ein durchschnittlicher Labrador in seinem Alter.

Lese-Tipp: Jeder 3. Hund ist zu dick – wie Sie Übergewicht beim Haustier erkennen

Zurück in ein normales Leben

Neben Paolo hat Geraldine noch einen Yorkshire Terrier namens Gizmo, der den Lockdown besser überstanden hat. "Wir haben einen Garten, in dem Gizmo gerne herumgerannt ist – im Herzen ist er noch ein Welpe, weswegen er nicht zugenommen hat." sagt sie. Gemeinsam mit Gizmo soll Paolo nun zurück zu seinem Normalgewicht finden. Aktuell ist er auf Diät und bekommt keine Leckerlis mehr – ganz zu seinem Leidwesen. Inzwischen geht Frauchen auch wieder täglich mit ihm spazieren, auch wenn es nur wenige Minuten am Tag sind. Abnehmen geht nämlich Schritt für Schritt, beziehungsweise Pfote für Pfote. (mas)