Muss man so einen Aufriss machen?

Gender-Reveal-Wahnsinn: Der Schwangerschafts-Trend wird immer extremer

18. Oktober 2021 - 20:39 Uhr

Promis machen es uns vor: Riesen-Bohei um die Verkündung des Baby-Geschlechts

Ist es ein Junge oder ein Mädchen? Die Antwort auf diese Frage wird immer mehr zum Riesen-Event: durch sogenannte Gender-Reveal-Partys. Zu Deutsch: Geschlechtsbekanntgabefeier. In Dubai sorgte ein Pärchen für Aufregung, das das Geschlechts seines ungeborenen Babys mit der Hilfe eines Tigers verkündete. Und auch nach Deutschland schwappt der Gender-Reveal-Trend, der ursprünglich aus den USA stammt, allmählich herüber. Hier machen es uns die deutschen Social-Media-Promis vor: Erst kürzlich feierten zum Beispiel Dagi Bee und ihr Mann eine Party, auf der sie das Geschlecht ihres Babys live vor den eingeladenen Gästen erfuhren – und ließen danach ihre Follower auf Instagram daran teilhaben.

Doch braucht es für die Verkündung des Baby-Geschlechts wirklich so einen extravaganten Aufriss? Wir haben uns umgehört bei den Menschen: Wie gefragt sind diese Enthüllungs-Sausen in Deutschland wirklich? Welche Reaktionen wir eingefangen haben, sehen Sie im Video. (iku/dhe)