RTL News>News>

Geburt auf einsamer griechischer Insel: Geflüchtete Mutter bringt kleinen Jungen zur Welt

Es ist ein kleiner Junge!

Frau bringt Baby auf unbewohnter, griechischer Insel zur Welt

Frau bringt Baby auf einsamer Insel zur Welt In Griechenland gestrandet
00:47 min
In Griechenland gestrandet
Frau bringt Baby auf einsamer Insel zur Welt

30 weitere Videos

Das hatte sie sich sicher anders vorgestellt: Eine geflüchtete Frau aus Eritrea hat nach Angaben der griechischen Behörden ihr Kind auf einer unbewohnten Felseninsel entbunden. Die dramatische Geschichte – mit Happy End – sehen Sie im Video.

Griechische Küstenwache kann Flüchtlinge retten

Die hochschwangere Frau war gemeinsam mit anderen Migranten aus der nahe gelegenen Türkei unterwegs Richtung Griechenland. Ein Beamter der Küstenwache hatte während einer Patrouille am Mittwoch 29 Eritreer - 24 Männer und fünf Frauen – auf der unbewohnten Insel Barbalias in der Nähe der griechischen Insel Lesbos gesichtet. Darunter eben auch die Frau, die gerade ihr Baby entbunden hatte.

Die Migranten konnten zum Glück gerettet und nach Lesbos gebracht werden, wo die Mutter und das Baby im Krankenhaus behandelt wurden. Nach Angaben der örtlichen Behörden handelt es sich bei dem Baby um einen Jungen.

Lesbos war während der Krise 2015/16, als Hunderttausende von Flüchtlingen und Migranten vor den Kriegen im Irak, in Syrien und anderswo flohen, der am stärksten frequentierte Einreisepunkt in die Europäische Union. (dgö/jve)