Steigerung bei zweiter Nagelsmann-Partie

Junge Bayern behaupten sich bei Test gegen Ajax Amsterdam

24. Juli 2021 - 23:31 Uhr

"Jugend forscht" in der Allianz Arena

Nach der überraschenden Niederlage im ersten Testspiel gegen den 1 FC Köln zeigt der FC Bayern München im zweiten Spiel unter Julian Nagelsmann eine deutlich bessere Leistung und erreicht mit seiner Jugend-Elf gegen das nominell deutlich besser aufgestellte Ajax Amsterdam ein 2:2 (1:1). Über weite Strecken bestimmten die Bayern-Bubis in der heimischen Allianz Arena die Partie sogar. Die Highlights des Spiels gibt's oben im Video.

FC Bayern München - Ajax Amsterdam 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Labyad (10.) 1:1 Choupo-Moting (40.) 2:1 Nianzou (48.) 2:2 Jensen (50.)

Mit jeder Minute im Spiel wurde der FC Bayern besser, zuvor hatten die Münchner dafür eine ganz schwache erste Viertelstunde erwischt. Die Gäste aus Holland nutzten die Unordnung der FCB-Abwehr und gingen früh in Führung. Der Schalter zum Bayern-Modus wurde erst nach gut 30 Minuten umgelegt, als die Hausherren die Kontrolle übernahmen und sich wenig später durch das 1:1 belohnten.

Die Führung zur Pause war nach einem Solo von Zirkzee nur noch Formsache, doch der Niederländer ging zu locker zu Werke und lies sich den Ball vor dem leeren Tor noch abnehmen.

Wahnsinn: Zirkzee vergibt 1000 Prozentige

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ab 60. Minute ein ganz neues Spiel

Frisch aus der Kabine zündete der deutsche Rekordmeister den Turbo und holte sich die vorher verschenkte Führung im Schnellverfahren. Genauso flott antwortete Ajax aber. Im weiteren Spielverlauf probierten die Bayern vieles aus, besonders Neuzugang Omar Richards fiel immer wieder durch gute Aktionen auf der linken Abwehrseite auf.

Nachdem die Münchner in der 60. Minute alle Feldspieler austauschten, entstand mehr oder weniger ein komplett neues Spiel. Die finale halbe Stunde nutzten beide Mannschaften vor allem für Experimente. Speziell die neu zusammengewürfelte Bayern-Elf bestand bis auf Routinier Sven Ulreich im Tor nur aus Nachwuchsspielern. Obwohl der Keeper vereinzelt eingreifen musste, behaupteten sich die FCB-Jünglinge gegen die weitaus namhafteren Gegenspieler bravourös und hielten das Unentschieden bis zum Abpfiff. (lde)

Die Stimmen zum Spiel

Julian Nagelsmann: "In der ersten Hälfte hatten wir Glück, da hätte Ajax auch ein paar mehr Tore machen können. In Halbzeit zwei haben wir dann viel Druck gemacht, viele Ballgewinne gehabt und von Ajax kam dann eigentlich nichts mehr. Insgesamt war das in Anbetracht des Kaders absolut in Ordnung."
Zur Aktion von Zirkzee: "Ich glaube, da weiß er selbst, dass er den machen muss. In einem Bundesliga-Spiel hat er da sicher mehr Seriosität. Ich muss da aber auch nicht mit ihm reden, das wird er selbst wissen."

zu den Beleidigungen: "Ich stehe für Toleranz und Offenheit und lasse jeden nach seinem Gusto leben. Es muss nicht jeder Applaus klatschen, dass ich beim Stadtrivalen war. Ich kenne die Rivalitäten in der Stadt und im Fußball, aber ich bin kein großer Freund von Rivalitäten."

Eric Maxim Choupo-Moting: "Wir sind 'ne zusammengewürfelte Truppe und dafür haben wir es gut gemacht, auch die Jungs, die am Ende reinkamen. Das war ja letztendlich 'ne bessere A-Jugend. Da fühlt man sich auch etwas älter. Das sind immer Automatismen, an die man sich gewöhnen muss. Da sind wir auf einem guten Weg und haben uns verbessert, aber das ist natürlich noch nicht das Ende der Fahnenstange."
zum Verhältnis zu Julian Nagelsmann: "Julian hat einen klaren Plan. Wir sind auf einem guten Weg. Er spricht mit uns wie mit einem Kumpel, ist aber trotzdem unser Vorgesetzter und zieht wenn nötig auch knallhart durch."