67-Jähriger in Frankfurt schwer verletzt

Raser liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und baut Unfall

Die beiden Unfallautos nach dem Crash in der Frankfurter Innenstadt
Die beiden Unfallautos nach dem Crash in der Frankfurter Innenstadt
© Keutz TV-News

21. Juli 2021 - 22:18 Uhr

Raser flieht vor Polizeikontrolle

In der Frankfurter Innenstadt hat sich ein Sportwagen eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. An einer Kreuzung kam es dann zu einem Unfall mit einem weiteren Auto. Dabei wurde der Insasse des entgegenkommenden Autos schwer verletzt. Zuvor war der Sportwagen aus einer Polizeikontrolle geflohen und davongerast.

Nach dem Crash fliehen die Raser zu Fuß

Der Mercedes Sportwagen wollte nach Polizeiaussagen gegen 21:30 Uhr am Dienstagabend aus einer Polizeikontrolle flüchten. Er gab Gas und raste den Beamten davon. Zuvor hatten ihn die Beamten angehalten, weil der Fahrer wegen seiner Fahrweise aufgefallen war.

VIDEO-HINWEIS: Horror-Crash im Februar 2021: Raser tötet zwei junge Männer in Frankfurt-Sachsenhausen

Auf einer Kreuzung an der Frankfurter Taunusanlage verursachte der Raser dann einen Unfall mit einem entgegenkommenden Smart. Dessen Fahrer, ein 67-Jähriger Frankfurter wurde nach Angaben der Feuerwehr schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die drei Insassen des Sportwagens flüchteten nach dem Crash zu Fuß weiter durch die Stadt.

Die Polizei sucht weiter nach den flüchtigen Insassen des Sportwagens. Die Unfall-Kreuzung musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

VIDEO: Gestohlene Kennzeichen am Raser-Auto

Beim Crash wurden beide Autos stark zerstört: Am Smart entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 EUR, am Mercedes in Höhe von etwa 20.000 EUR. Außerdem ermittelte die Polizei, dass am Mercedes Kennzeichen aus Neuss, die dort am Vortag entwendet worden waren, angebracht waren. (Polizei Frankfurt/mlu)

Auch interessant