RTL/ntv-Trendbarometer

Sich bei Energie und Konsum einschränken? Das planen Frauen jetzt schon häufiger als Männer!

Eine junge Frau steht mit einem iPad vor einer Heizung
Eine junge Frau steht mit einem iPad vor einer Heizung: Frauen sind sparwilliger als Männer, wenn es um Energie geht.
Getty Images

Das Leben in Deutschland wird gerade für viele Menschen richtig teuer. Die Inflation liegt im August bei 7,9 Prozent. Vor allem die Preise für Gas und Strom sind rasant gestiegen. Jetzt droht die Energie in Deutschland sogar knapp zu werden.

Den eigenen Verbrauch drosseln? Das wollen nun 80 Prozent der Deutschen in die Tat umsetzen oder tun das sogar schon, zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv. Vor allem Frauen sind beim Energiesparen vorne mit dabei.

Preisexplosion bringt Deutsche zum Sparen

Energie sparen? Wegen Einschränkungen bei der Energieversorgung und der wachsenden Preises sind es vor allem Frauen (87 Prozent) und Menschen über 60 (86 Prozent), die ihren Verbrauch noch verringern wollen oder das schon tun. Bei Männern sind es 73 Prozent. Insgesamt haben 20 Prozent der Befragten nicht vor, sich beim Thema Energie einzuschränken.

Am niedrigsten ist die Bereitschaft zum Energiesparen bei AfD- und FDP-Anhängern. Bei Anhängern der Alternative für Deutschland wollen 59 Prozent der Befragten sparen, bei Anhängern der FDP sind es 67 Prozent.

Licht aus, Weihnachtsbaum an: Nicht mal die Hälfte der Deutschen will auf die Festbeleuchtung verzichten!

Licht aus, Weihnachtsbaum an: Nicht mal die Hälfte der Deutschen will auf die Festbeleuchtung verzichten!
Vor allem an ihrer Weihnachtsbeleuchtung hängen die Deutschen. Hier kann sich nicht mal die Hälfte (49 Prozent) der Befragten vorstellen zu verzichten.
picture alliance / dpa, Julian Stratenschulte

Wer Energie sparen will oder schon dabei ist, tut dies vor allem beim Thema Beleuchtung. Das zeigen die Auswertungen einer aktuellen Forsa-Umfrage für RTL und ntv.

  • 82 Prozent der Befragten lassen öfter Mal das Licht aus.
  • Mehr als drei Viertel (77 Prozent) will vor allem beim Warmwasserverbrauch ansetzen.
  • 76 Prozent können sich vorstellen die Raumtemperatur abzusenken.
  • Nur an ihrer Weihnachtsbeleuchtung hängen die Deutschen. Hier kann sich nicht mal die Hälfte (49 Prozent) der Befragten vorstellen zu verzichten.

Energiesparen lässt sich auch beim Auto. Hier gibt es große Unterschiede zwischen West und Ost. Während sich im Westen der Republik 53 Prozent der Befragten vorstellen können, seltener das Auto zu nutzen, sind es im Osten 32 Prozent.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Eine Frage des Geldes: Mehr als 60 Prozent der Frauen wollen weniger shoppen

Augen auf beim Einkauf.
Wer die Supermarktcodes entziffert, kann beim Einkaufen viel Geld sparen. Und auch die Einkaufszeit hat Einfluss auf den Preis von Lebensmitteln.
STEVE DEBENPORT, iStockphoto

Die explodierten Energiepreise bringen die Deutschen nicht nur bei der Energie selbst zum Sparen. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Umfrage für RTL und ntv. 56 Prozent der Befragten wollen ihren Konsum generell einschränken oder tun dies schon. Mehr Frauen (63 Prozent) als Männer (49 Prozent) sind dazu bereit oder reduzieren schon ihre Einkäufe.

57 Prozent der Befragten würden ihren Konsum bei Lebensmitteleinkäufen und knapp die Hälfte (47 Prozent) bei den diesjährigen Weihnachtsgeschenken einschränken. Frauen würden das häufiger als Männer bei Lebensmitteleinkäufen, Kleidungseinkäufen sowie bei den Weihnachtsgeschenken tun.

Besonders Menschen mit geringem oder mittlerem Einkommen wollen oder müssen sparen. Bei einem Haushaltsnettoeinkommen von 4.000 Euro oder mehr wollen nur 45 Prozent ihren Konsum einschränken. Zwischen 2.500 und 4.000 Euro Haushaltsnettoeinkommen sind es 65 Prozent der Befragten, unter 2.500 Euro 61 Prozent. (Forsa/lwe)

Informationen zur Forsa-Umfrage:

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag von RTL und ntv am 30. und 31. August erhoben.

Datenbasis: 1.003 Befragte

Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Weitere Informationen zu Forsa

Forsa-Umfragen im Auftrag von RTL Deutschland.

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem zur aktuellen politischen Lage: „Krieg in der Ukraine – So hilft Deutschland“ und „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.