RTL News>Formel 1>

Formel 1: Toto Wolff verspricht Romain Grosjean Mercedes-Test für 2022

Geschenk nach Feuer-Unfall weiter aktuell

Wolff versichert: Grosjean bekommt Test im Mercedes!

Stimmt, da war doch mal was, oder? Nachdem Romain Grosjean seine Formel-1-Karriere 2020 nicht mit seinem schrecklichen Feuer-Unfall in Bahrain beenden wollte, fragte er nach einem Abschluss-Test, in dem er in Ruhe mit der Karriere abschließen könne. Weil es für sein damaligen Rennstall Haas nicht möglich war, ein Auto auf die Beine zu stellen, offerierte Mercedes Grosjean einen privaten Test. Dieser Termin kam wegen der Pandemie nicht zustande. Doch wie das Weltmeisterteam nun bestätigt, soll der Test weiterhin fest eingeplant sein. Im Video oben zeigen wir, wie hervorragend es für Romain Grosjean bei seinem neuen Abenteuer in Amerika läuft.

Wolff: Versprochen ist versprochen

Eigentlich sollte der „Send-Off“ für Grosjean im Rahmen des Frankreich-GPs 2021 stattfinden, dem Heimrennen des 35-Jährigen. Doch weil das Datum des GPs verschoben wurde, kollidierte der neue Termin mit dem Rennkalender des Piloten, der mittlerweile in der amerikanischen Indy-Car-Serie unterwegs ist – äußerst erfolgreich übrigens.

Der Test wird ganz sicher stattfinden. Wir haben es zugesichert. erklärt Mercedes-Teamchef Toto Wolff und untermauert die Aussage noch einmal: „Wenn ich mein Wort gebe, halte ich es auch.“ Einen genauen Termin gebe es allerdings noch nicht.

Grosjean erlebt Renaissance in Amerika

Grosjeans bereits angesprochenes Engagement bei den IndyCars macht den Franzosen in den Staaten zum absoluten Fan-Liebling. 2021 startete sein Abenteuer Übersee. Weil sich die Option recht kurzfristig auftat, musste die Nummer 9 in der Debütsaison mit einem Cockpit bei einem Hinterbänklerteam Vorlieb nehmen. Doch Grosjean lieferte nach kurzer Eingewöhnung einen Glanzleistung nach der anderen ab und fuhr neben einer Pole-Position zwei Podestplätze ein.

In diesem Jahr darf Grosjean für das Traditionsteam Andretti antreten, das zu den absoluten Top-Adressen zählt. Aktuell rangiert der Ex-F1-Pilot auf Rang 6 der Fahrerwertung. Weil Grosjean nach der Erlaubnis seiner Ehefrau auch bei den nicht ungefährlichen Ovalrennen mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 300 km/h antritt, ist er ein ganz heißes Eisen im Kampf um die Meisterschaft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.