RTL News>Gesundheit>

Fitness-Influencerin Artie ganz offen bei Tabu-Thema Vaginalgeruch: "Meine Vagina riecht"

Influencerin spricht Klartext

Fitness-Influencerin Martina May bricht mit Tabu-Thema: "Meine Vagina riecht"

Woman sitting on toilet./ MODEL RELEASED. TUOMAS MARTTILA / LEHTIKUVA +++(c) dpa - Report+++
Leichter Vaginalgeruch ist völlig normal, daher gibt es keinen Grund, sich zu schämen.
picture-alliance/ dpa, Lehtikuva Tuomas Marttila

Es gibt so manche Themen, mit denen gehen viele Frauen lieber nicht an die große Öffentlichkeit. Anders Fitness-Influencerin Martina May (39) alias Artie von "Road to Glory". Sie bricht mit Tabu-Themen und steht für Offenheit. Jetzt hat sie sogar ganz offen zugegeben: „Meine Vagina riecht“. Grund für ihr Geständnis war ein Post auf der Instagram-Seite ‘maedelsabende’, in dem gefragt wird: „Geht’s dir auch so? Meine Vagina riecht.“ Artie schweigt auch nicht zu diesem Thema und hat eine klare Meinung.

Lese-Tipp: Fehlgeburten sind oft noch ein Tabuthema

Frauen sollten sich nicht für ihren Vaginalgeruch schämen

Ein heikles Thema, das vielen Frauen unangenehm sein dürfte - der Geruch der Vagina. Aber die Autoren auf der Instagram-Seite erklären: „Leichter Vaginalgeruch ist völlig normal. Es gibt aber gesunde und eher bedenkliche Gerüche.“ Riecht die Vagina nach Moschus, sei dies, weil man schwitzt. „Wenn eure Vagina nach Moschus riecht - also hölzern, nach Leder und ein bisschen süß - kommt das oft vom Schwitzen. Der Duft ist aber auch sehr beliebt für Parfums, weil er als animalisch und sexy gilt.“

Demnach brauche sich Frau auch nicht zu schämen. Das sieht auch Influencerin Artie so und teilt den Beitrag in ihrer Story. Wie so viele Themen, will sie auch dieses enttabuisieren und wirbt für mehr Offenheit und Toleranz: „Diese ganze Thema der 'Scham' ist so ein schwachsinniger Hirnschiss aus jahrhundertelanger Unterdrückung des weiblichen Geschlechts in einer patriarchalischen Welt & fehlender Aufklärung", so die 39-Jährige.

Vaginaler Geruch und Ausfluss seien schließlich "völlig normal und NICHTS wofür du dich schämen brauchst".

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Artie will, dass die Menschen sich allen Themen gegenüber öffnen

Die Influencerin will Ehrlichkeit, zeigt auf ihrer Seite schonungslos die Wahrheit, steht zu ihren Makeln und spricht über Themen wie die Sterilisation der Frau, Haare an Brustwarzen oder Schmerzen während der Periode.

Dass viele Menschen so einen Hehl um gewisse Themen veranstalten, ist für sie schleierhaft. „Wo verdammt nochmal besteht der Unterschied zwischen 'Oh, meine Nase läuft grad' zu 'Oh, heute habe ich etwas mehr Ausfluss'", fragt sie ihre Follower. „Weil wir nicht mit der Nase bum*en?"

Ihre Follower lieben Artie für ihre Offenheit und auch der Post von "maedelsabend" findet Zuspruch. „Danke für diesen spannenden Info-Post!", schreibt ein Nutzer. Ein anderer: „Jaaaa, von wegen, die Vagina 'stinkt nach Fisch'. So ein doofer Mythos, um Menschen mit Vulva und Vagina abzuwerten."

Für die richtige Pflege im Intimbereich, sei Wasser übrigens völlig ausreichend. „Wem das nicht reicht, kann auch seifenfreie und pH-neutrale Waschgele benutzen“, heißt es in dem Post.

Für Artie ist es schon lange eine Herzensangelegenheit, sich gegen Bodyshaming im Netz einzusetzen und zeigt deswegen immer wieder selbst, dass auch sie nicht perfekt, das aber vollkommen okay ist. (kko)

Lese-Tipp: Menstruation: Teuer und noch immer voller Tabus

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.