Polizei-Experte erklärt

Fall Rebecca ungelöst: Wie arbeitet eigentlich eine Mordkommission?

14. März 2019 - 13:24 Uhr

Wie werden die vielen Hinweise bewertet und priorisiert?

Die 15-jährige Schülerin Rebecca Reusch ist seit über drei Wochen verschwunden. Noch immer ist völlig unklar, was mit dem Mädchen passiert ist. Mehr als 1.300 Hinweise sind bei der Polizei eingegangen – sie alle müssen überprüft werden. Bislang liefen mehrere große Suchaktionen der Polizei ins Leere, ein ganzes Waldgebiet wurde abgesucht. Doch wie gehen die Ermittler in einem solchen Fall überhaupt vor? Wie werden die vielen Hinweise bewertet und priorisiert? Im Video erklärt Polizei-Experte Arnold Plickert, wie eine Mordkommission eigentlich arbeitet.

Der bisherige hauptverdächtige Schwager Florian R. könnte bald freikommen

Im Fokus der Beamten streht bislang Rebeccas Schwager Florian R., der zurzeit in Untersuchungshaft sitzt. Jedoch könnte er bald freigelassen werden – seine Anwältin hat Haftbeschwerde eingelegt. Rebeccas Eltern hatten sich von Anfang an hinter den Mann ihrer ältesten Tochter gestellt. Für sie gilt die Unschuldsvermutung.

Außerdem machte ihre Mutter Brigitte Reusch eine weitere Andeutung: Rebecca könnte einen Freund aus dem Internet gehabt haben. "Es gab da wohl tatsächlich jemanden. Einen Max oder Maxi", sagte sie im Gespräch mit der Zeitschrift "Bunte".

Diese Erkenntnisse hat die Polizei über den Tag des Verschwindens

Doch was ist wirklich passiert? Klar ist nur: Rebecca (15) übernachtet vom 17. auf den 18. Feburar im Haus ihrer ältesten Schwester Jessica (27) und deren Mann Florian R. (27). Um 7 Uhr bringt Jessica ihre Tochter zur Kita, Rebecca und ihr Schwager bleiben allein im Haus. Der sagt, er sei um 5:45 Uhr von einer Feier nach Hause gekommen und habe bis 8:30 Uhr geschlafen – Rebecca sei da schon weggewesen. Doch die Ermittler können ihm nachweisen, dass er WhatsApp-Nachrichten während der Zeit schreibt, in der er angeblich schläft. Auffällig auch: Rebeccas Handy wird ausgeschaltet, um 7:40 Uhr ist es das letzte Mal im Router des Hauses eingeloggt. Dann wurde Rebecca nicht mehr gesehen.