Nur einen Tag nach dem Scheidungstermin

Schüsse in Espelkamp (NRW): 52-Jähriger erschießt seine Exfrau und einen Mann (48)

18. Juni 2021 - 9:11 Uhr

Zwei Menschen in Espelkamp tot aufgefunden

In der Innenstadt von Espelkamp in Nordrhein-Westfalen sind ein Mann (48) und eine Frau getötet worden. Nach einem stundenlangen Einsatz konnte die Polizei den mutmaßlichen Schützen festnehmen. Tatverdächtig ist ein 52-jähriger Mann aus Diepenau in Niedersachsen. Nach RTL-Informationen soll das weibliche Opfer die Ex-Frau des Mannes sein. Nur einen Tag nach dem Scheidungstermin soll er auf sie und einen weiteren Mann geschossen haben. Nach RTL-Informationen soll der Täter Ercan K. heißen. Er hat drei Kinder zwischen 18 und 29 Jahren.

Polizei nimmt Tatverdächtigen in Diepenau fest

Auch Anwohner erzählten, dass es sich bei der erschossenen Frau um die Ex-Partnerin des Täters handeln soll. Das männliche Opfer sei der Bruder der Toten, erzählen die Leute aus der Nachbarschaft. Die Polizei hat sich dazu bisher noch nicht geäußert.

Diepenau, der Wohnort des Tatverdächtigen, liegt rund zehn Kilometer von Espelkamp entfernt. Dort erfolgte auch die Festnahme, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann sei im Bereich des Landschaftssees Lavelsloh festgenommen worden, so die Polizei. "Der Gesuchte kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu", hieß es.

Polizei-Einsatz in Espelkamp: Täter stundenlang auf der Flucht

Die zwei Toten wurden am Morgen gegen 11.15 Uhr an zwei Tatorten gefunden. "In unmittelbarer Entfernung", sagt eine Polizeisprecherin. Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei um einen 48-jährigen Mann und eine Frau, zu deren Alter sich die Ermittler vorerst nicht geäußert haben. Ob und in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter und die beiden Opfer standen, blieb zunächst unklar. Die Frau lebte nach Angaben der Polizei zunächst, starb aber trotz der Reanimation der Rettungskräfte noch am Tatort.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:
Espelkamp
In einem Waldstück bei Espelkamp suchte die Polizei nach dem Tatverdächtigen.
© RTL

Täter und Opfer sollen sich gekannt haben

Espelkamp: 2 Menschen tot nach Schüssen - Polizei im Einsatz
Espelkamp liegt im Nordosten von Nordrhein-Westfalen.
© ntv

Ein Fundort der Leichen befindet sich in einem Haus gegenüber einer Bushaltestelle, der andere in einer kleinen Seitenstraße unweit des ersten Tatorts. Laut Augenzeugen etwas weniger als 100 Meter voneinander entfernt. Die ganze Siedlung wirkt ruhig.

Nach RTL-Informationen sollen sich Täter und Opfer gekannt haben. Es handelt sich laut den Ermittlern daher nicht um eine Amok-Lage. "Wir gehen nicht davon aus, dass in irgendeiner Form Gefahr durch den Täter für die Anwohner besteht", sagte Hella Christoph von der Polizei Düsseldorf bei ntv – das ganze Interview im Video.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Mordkommission Bielefeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach Informationen des "Westfalen-Blatts" wurden Polizeikräfte aus der ganzen Region zusammengezogen, um den Tatverdächtigen zu suchen. Auch ein Spezialeinsatzkommando ist den Angaben zufolge im Einsatz. (dpa, mor, swi, jgr)

Auch interessant