Baby entdeckt die weite Welt

Mit dem Baby verreisen: Tipps für den ersten Urlaub

Das erste Mal am Strand ist für das Baby immer etwas besonderes - so wird der Urlaub auch für die Eltern erholsam.
Das erste Mal am Strand ist für das Baby immer etwas besonderes - so wird der Urlaub auch für die Eltern erholsam.
© picture alliance, CHROMORANGE / A. Shalamov

24. September 2020 - 14:55 Uhr

Urlaub mit dem Baby: Entspannung für Eltern und Kind?

Die Urlaubsreise zählt für fast alle Menschen in Deutschland zum Höhepunkt des Jahres. Wenn nun jedoch das erste Kind da ist, stellen sich viele junge Eltern die Frage, was aus dem Urlaub wird. Ist es überhaupt möglich, mit einem Neugeborenen zu verreisen? Welche Ziele empfehlen sich und was gibt es sonst noch zu beachten? Sicherlich wird Ihr erster Urlaub mit dem Baby ganz anders als Ihre bisherigen Reisen. Mit einer sorgfältigen Vorbereitung können Sie die Ferien aber dennoch genießen. Hier erhalten Sie hilfreiche Informationen rund um das Reisen mit Baby.

Der richtige Zeitpunkt für die Urlaubsreise mit Baby

Die wichtigste Frage vor dem Verreisen mit Baby ist sicherlich, ab welchem Zeitpunkt dies überhaupt möglich ist. Wenn das Kind gesund ist, können Sie theoretisch bereits kurz nach der Geburt in den Urlaub fahren. Die meisten Fluggesellschaften erlauben die Beförderung ab einem Alter von sieben oder 15 Tagen.

Die entscheidende Frage lautet hierbei jedoch: Werden Sie den Urlaub auch genießen können? Wenn Sie kaum schlafen können und die meiste Zeit mit Stillen und Wickeln verbringen, haben Sie wahrscheinlich wenig Spaß am Urlaub. Daher empfiehlt sich eine Reise in der Regel erst ab einem Alter von drei Monaten.

Die richtige Ausrüstung für die Ferien mit dem Baby

Damit es dem Baby während des Urlaubs an nichts fehlt, ist es unverzichtbar, auf eine gute Ausrüstung zu achten. Sehr wichtig ist es, alle notwendigen Pflegeprodukte mitzunehmen: Windeln, Feuchttücher, Cremes und alles, was Sie sonst noch für Ihr Baby verwenden. Das Lieblingsspielzeug der Kleinen sowie Fläschchen und genügend Ersatzkleidung dürfen ebenfalls nicht fehlen. Wenn Ihr Kind schon isst, sollten Sie auch die gewohnte Nahrung mitnehmen, damit es sich nicht umstellen muss. Auch alle Medikamente, die Ihr Baby benötigt, dürfen Sie nicht vergessen. Ein guter Sonnenschutz ist ebenfalls unverzichtbar.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mit dem Baby verreisen: passende Urlaubsziele

Neben der passenden Ausrüstung ist auch die Wahl eines geeigneten Reiseziels sehr wichtig. Dabei sollten Sie sich gut überlegen, wo sich das Baby wohlfühlen wird. Ein Strandurlaub im warmen Süden ist beispielsweise nicht zu empfehlen. Insbesondere in einem Alter von weniger als sechs Monaten dürfen Sie das Kind nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen.

Auch ein Städteurlaub ist keine gute Wahl. Das Baby langweilt sich dabei häufig und beginnt zu quengeln. Ländliche Ziele wie der Bodensee, die Alpen oder der Schwarzwald eignen sich hingegen sehr gut. Ausgedehnte Spaziergänge in der Natur werden dem Baby sicherlich guttun.

So gestalten Sie den Urlaub für alle Teilnehmer angenehm

Damit Groß und Klein ihren Spaß auf der Reise haben, ist eine familienfreundliche Unterkunft sehr wichtig. Es gibt viele Hotels, die auf Familien mit Baby spezialisiert sind. Hier stehen Ihnen Hochstühle, Wickeltische, ein geeigneter Wäsche-Service und andere Hilfsmittel zur Verfügung.

Außerdem gibt es in der Regel Spielräume und Baby-Planschbecken, sodass die kleinen Urlauber voll auf ihre Kosten kommen. Für die Eltern ist es dabei besonders angenehm, dass viele Betreiber einen Betreuungs-Service für das Baby anbieten. So haben Sie auch hin und wieder etwas Zeit für sich und können den Urlaub besonders gut genießen.