Ermittler nach Leichenfund: Verbrechen und Suizid möglich

29. November 2019 - 14:20 Uhr

Nach dem Fund von zwei Leichen mit Schussverletzungen in einer Wohnung in Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen und einem Suizid aus. Die Obduktion der Leichen sei abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Freitag. Nach dem Stand der Erkenntnisse habe der 69 Jahre alte Wohnungsinhaber zunächst die 57-jährige Frau und dann sich selbst erschossen. Die Motive für die Tat seien noch unklar. Die beiden Leichen waren am vergangenen Samstag gefunden worden. Den Ermittlungen zufolge sollen die beiden ein Paar gewesen sein. Es gebe keine Hinweise, dass Dritte beteiligt waren.

Quelle: DPA