Der Übeltäter: eine gemeine Fistel am Kiefer!

Ein Pferd auf dem "Behandlungsstuhl": Stute Zimtstern hat Zahnweh

23. November 2021 - 16:15 Uhr

Der Zahn muss raus!

Stute Zimtstern mag nicht mehr fressen, von Tag zu Tag magert sie stärker ab. In der Pferdeklinik Lüsche stellt sich heraus: der Grund ist eine Fistel am Backenzahn. Tierarzt Dr. Tim Steinberg entscheidet: der Zahn muss raus! Doch wie funktioniert das bei einer ausgewachsenen Stute? Die spektakuläre Zahn-OP sehen Sie in unserem Video.

Vor dem Zahnziehen muss geröngt werden

Stute Zimtstern beim Röntgen
Die Pferdeklinik hat eine eigene Radiologie
© RTL

"Zimtstern muss schon lange unter den Schmerzen gelitten haben", diagnostiziert Dr. Tim Steinberg nach der Röntgenuntersuchung. Die Radiologie in der Pferdeklinik Lüsche ist die erste Station in der die Stute untersucht wird. Mit einer eigenen Radiologie für Pferde, in der auch MRTs und CTs gemacht werden können, ist die Klinik eine der führenden in Deutschland. Bildgebende Verfahren sind bei Pferden aufgrund ihrer Größe besonders kompliziert.

Backenzahn als Andenken

Stute Zimtstern hat OP gut überstanden
Leonie und Theresa mit ihrer Stute nach der OP
© rtl.de, RTL

Zehn Zentimeter misst der entzündete Backenzahn, den der Tierarzt der Stute ziehen muss. Ein Routineeingriff, der Zimtstern dank einer Betäubung keine Schmerzen bereitet. Doch wie nach jeder OP bei einem Menschen, müssen sich auch Pferde von so einem Stress erholen. Zimtstern kommt dafür in eine der Krankenboxen, in der sie die Nacht verbringt. "Sie kann schon wieder ganz gut kauen und fressen", freuen sich ihre Besitzerinnen Leonie und Theresa am nächsten Tag. Bald schon können die Schwestern ihre Stute wieder mit nach Hause nehmen. Mit im Gepäck: der zehn Zentimeter lange Backenzahn, den sie von Dr. Steinberg als Andenken an diese aufregenden Tage bekommen.(lsi/sün)