Vor 10 Jahren war sie schon mal so gesprächig

DSDS-Kandidatin Katharina Eisenblut quasselt der Jury ein Ohr ab – und sorgt für eine Überraschung

10. Februar 2021 - 11:18 Uhr

Katharina war 2011 schon mal im DSDS-Recall

Nanu, die kennen wir doch?! Katharina Eisenblut war mit süßen 16 Jahren schon mal beim DSDS-Casting – und wurde aufgrund ihrer quirligen und verrückten Art von Chefjuror Dieter Bohlen als "geistesgestört" bezeichnet. In den Recall hat sie es 2011 aber trotzdem geschafft. Zehn Jahre später will sie es unbedingt noch mal wissen. Dumm nur, dass die 26-Jährige redet wie ein Wasserfall und einfach kein Ende findet … Wie die DSDS-Jury auf die kleine Quasselstrippe reagiert und was Katharina alles vom Stapel lässt, zeigen wir im oberen Video.

Ein Superstar muss auch reden können – aber nicht nur!

Klar, Deutschlands neuer Superstar sollte sich gut verkaufen können und gesprächig sein. Aber zu viel reden ist auch nicht unbedingt zielführend. Das denken wohl auch Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer, als Katharina sich richtig schön in Rage redet. Dabei geht es bei DSDS doch eigentlich ums Singen!

Aber auch da beweist die 26-Jährige, dass echte Superstar-Qualitäten in ihr stecken. Als Katharina den ersten Ton anstimmt, staunt die DSDS-Jury nämlich nicht schlecht: Die Frau kann ja wirklich singen! Den Beweis liefert das untere Video.

DSDS auf TVNOW streamen

Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt's DSDS auch im Livestream auf TVNOW. Anschließend steht die Folge dort ebenfalls zum nachträglichen Abruf bereit.

Jetzt schon für DSDS 2022 bewerben

Wer selbst ein Teil von DSDS sein will und auf der Suche nach dem großen Fame ist, kann sich schon jetzt für die neue Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" bewerben. Weitere Infos zur Bewerbung gibt es HIER.

Alle wichtigen Infos rund um DSDS haben wir HIER noch mal zusammengefasst.