Drei Mal mit dabei

Florian Silbereisen zieht ein Fazit: Wie war die Zeit als DSDS-Juror?

05. April 2020 - 0:48 Uhr

Florian Silbereisen bedankt sich

Es kam für alle ganz plötzlich, auf einmal war ein Platz in der Jury von DSDS 2020 frei und musste besetzt werden. Zum Glück konnten Dieter Bohlen und seine Jury-Kollegen Oana Nechiti und Pietro Lombardi in Florian Silbereisen sofort einen Experten für die freie Stelle finden. Doch wie bewertet eigentlich Florian selbst sein Mitwirken in Deutschlands bekanntester Jury? Im Video bedankt sich der Entertainer für die Gelegenheit und zieht ein Fazit.

Dieter Bohlen: „Er ist einfach ein absoluter Profi“

Nicht nur die Kandidaten sind sofort mit Florian warm geworden. Auch die Jury hat sich über das Fachwissen und die gute Laune des Showmasters gefreut. "Er ist einfach ein absoluter Profi und es hat sofort und in der ersten Sekunde funktioniert", meint Poptitan Dieter. Florian selbst bedankt sich während seines Fazits zuerst bei den Kandidaten. Er sei froh, die verschiedenen und ausgefallenen Performances in den Liveshows erlebt zu haben. "Es war eine tolle Erfahrung", meint Florian. Dann lässt er sich in den letzten Minuten des DSDS-Finales noch etwas Besonderes einfallen, um Pietro Lombardi eine Freude zu machen, wie das Video zeigt.

Alle DSDS-Momente mit Florian Silbereisen gibt es auch auf TVNOW

Florian Silbereisen als Juror und alle weiteren Highlights der 17. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" gibt es zum nachträglichen Abruf auf TVNOW.