Doch noch nicht in den Liveshows

Der DSDS-Recall geht in Duisburg weiter – und es wird noch mal ausgesiebt!

05. März 2020 - 10:11 Uhr

Dieter Bohlen schockt die Kandidaten

Im großen Recall-Finale in Südafrika geht es um den Einzug in die Liveshows von DSDS 2020. Das dachten die Kandidaten jedenfalls. Doch da haben sie falsch gedacht! Erst freuen sich die 12 verbliebenen Superstar-Anwärter über ihren vermeintlichen Platz in den Liveshows – und dann folgt prompt die böse Überraschung. "Ich habe heute eine ganz, ganz, ganz schlechte Nachricht für euch", kündigt Poptitan Dieter Bohlen an. Für die Kandidaten geht es nämlich gar nicht auf die große Bühne, sondern nach Duisburg. Da geht der Recall weiter! Wie die Kandidaten auf diesen Schock reagieren, zeigen wir im Video.

Diese 12 Kandidaten kämpfen um den Einzug in die Liveshows

DSDS-Liveshows: Nur 7 Kandidaten können mit

Was für ein Tag in Südafrika! Erst steigen Kevin "Kevo" Amendola und Dieter Bohlens "Goldene CD" Raphael Goldmann aus – und dann das: Der Poptitan sorgt bei den verbliebenen Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" für den Super-GAU schlechthin. Schließlich ist der Kampf um den Einzug in die Liveshows doch noch nicht vorbei. In der Turbinenhalle im Landschaftspark Duisburg müssen die 12 besten Kandidaten noch mal ran – und das sogar vor Publikum! Nur 7 von ihnen schaffen es in die Liveshows. Wer diesen Test besteht, zeigen wir am Samstag, den 07. März, ab 20:15 Uhr bei "Deutschland sucht den Superstar".

Tickets für die DSDS-Liveshows gibt's übrigens hier.

DSDS bei TVNOW streamen

Ein Blick hinter die Kulissen des Recalls gefällig? Dann auf zu TVNOW! Dort steht die exklusive Doku "DSDS Recall extrem: Backstage beim Auslands-Recall" zum Abruf bereit. Komplette Folgen von "Deutschland sucht den Superstar" gibt's bei TVNOW übrigens zum Streamen in voller Länge.