Ab in den "Schwingerclub"

Die sechs Stars schwingen sich zu in der Dschungelprüfung zu den Sternen

26. Januar 2019 - 13:44 Uhr

Hier dürfen sich die Stars mal richtig ausschwingen

An Tag 15 dürfen alle sechs Stars im Dschungelcamp dürfen in die Dschungelprüfung "Schwingerclub". Von einer hohen Plattform müssen sie nacheinander an einer Liane über den See schwingen. Ihr Ziel ist es, jeweils den Stern auf dem Wasser mit dem eigenen Körpergewicht zu zerschmettern. Einige treffen, aber längst nicht alle, wie unser Video eindrucksvoll zeigt.

Chris: "Ein gutes Augenmaß ist besser als ein schielendes Arschloch"

Fünf der Camper dürfen direkt zur Prüfung antreten. Nur Peter Orloff ist wegen seiner Handverletzung aus einer früheren Dschungelprüfung gesperrt. Er bekommt aber die ehrenvolle Aufgabe, die Sterne im Wasser in Position zu bringen.

Für Sandra Kiriasis, Felix van Deventer, Chris Töpperwien, Evelyn Burdecki und Bastian Yotta geht rauf auf die Absprungplattform. Chris wagt den ersten Sprung. Er schwingt sich mit der Liane über den Teich, lässt los und verfehlt den Stern. "Ein gutes Augenmaß ist besser als ein schielendes Arschloch", findet der Currywurstmann. Dann versuchen auch die anderen ihr Glück. Aber sie haben keins. Der erste Durchgang ist vorbei und niemand hat einen Stern zerknallt.

Bastian: "Jetzt reicht es. Ich habe die Schnauze voll!"

Der zweite Durchgang steht an. Jeder darf nochmal. Vor allem Bastian Yotta ist ein wenig stinkig, dass noch kein Stern im Sack ist. "Jetzt reicht es. Ich habe die Schnauze voll!" Und er lässt seine Wut an dem armen kleinen Sternchen aus. Der zerspringt und zumindest ein Essen ist sicher. Einen zweiten schafft das Team auch noch. Aber dann ist es vorbei.

Nach der Prüfung sorgt das Ergebnis dann noch einmal für mächtig Beef unter den Dschungelcampern. Aber mehr Essen gibt es dafür auch nicht.

Die komplette Folge "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gibt es bei TVNOW zu sehen.