Leckeres Punkt 12-Lieblingsgericht

Diese schokoladig-cremige Donauwelle ist ein Traum!

25. August 2021 - 12:27 Uhr

Nicht nur fürs Wochenende

Kuchen geht einfach immer – und Donauwelle erst recht. Für alle, die sich bislang nicht an die Zubereitung des leckeren Blechkuchens gewagt haben: Wir haben das perfekte Rezept, mit dem der saftige Klassiker einfach immer gelingt.

Klassische Donauwelle: so geht's!

Zutaten:

  • 300 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 500 g Mehl, Salz
  • 5 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 5 TL Kakaopulver
  • 2 Gläser Schattenmorellen

Für die Creme:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • 1 Pck. Sahnepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 50 g Puderzucker

Für die Glasur:

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Kokosfett

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad). Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen.
  2. Backpulver, Mehl, Salz, Vanillezucker mischen und nach und nach unter die Masse rühren. Teig halbieren.
  3. Tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und eine Hälfte des Teiges auf das Blech streichen. Die andere Hälfte mit Kakaopulver mischen und alles auf dem hellen Teig verstreichen.
  4. Die Schattenmorellen gut abtropfen lassen und die Kirschen auf dem Teig verteilen. Circa 30 Minuten backen, dann abkühlen lassen.
  5. Pudding nach Packungsanleitung mit Milch kochen, Mit dem Schneebesen abkühlen und nach und nach die Butter, Vanillezucker und Puderzucker unterrühren.
  6. Die Vanillecreme auf den Boden gleichmäßig verteilen, dann 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, so dass die Creme fest wird.
  7. Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen. Mit einer Palette auf dem Kuchen verstreichen und mit einem Back-Kamm ein Wellenmuster einzeichnen.

Guten Appetit und viel Spaß am Kaffeetisch!