Prognose von bekanntem Namensforscher

Was sind 2021 die beliebtesten Babynamen?

23. Juli 2021 - 9:52 Uhr

Es gibt Bewegung in der Top 10 - na, ist Ihr Lieblingsname auch dabei?

Seit Jahren hat sich in den Top 10 der beliebtesten Babynamen kaum etwas getan. Ben und Emma waren jahrelang unangefochten auf Platz 1. Auch Mia, Hannah, Sophia sowie Leon, Paul und Finn ergatterten die Plätze ganz weit oben in der Rangliste. Doch jetzt könnte einiges anders aussehen, wenn man Hobbynamensforscher Knud Bielefeld glaubt. Im Video verrät er uns, welcher bisherige "Spitzenreiter" es die nächsten Jahre schwer haben wird und wir erfahren, welche Bedeutung die beliebtesten Namen haben.

Lese-Tipp: "Alexa, mach mal das Licht an!" - Wenn das Kind wie ein Computerassistent heißt

Ben und Sophia könnten rausfliegen

Vor allem der langjährige Spitzenreiter Ben wird dieses Jahr laut des Namensanalytikers nicht nur nicht mehr der beliebteste Jungenname sein, sondern womöglich auch aus der Top 10 rausfliegen. "Das ist das Ergebnis des Abwärtstrends des Vornamens Ben in den vergangenen Jahren", sagt Bielefeld gegenüber "t-online". Wurden 2018 noch zwei Prozent aller neugeborenen Jungen Ben genannt, waren es 2019 nur noch 1,76 Prozent.

Emma könnte laut Namensforscher Bielefeld auf Platz 4 abrutschen. Sophia, letztes Jahr noch auf Platz 5, könnte dafür ebenfalls aus der Top 10 fliegen.

Hier die Prognose im Überblick

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Beliebteste Babynamen 2021 - Prognose

Mädchennamen Top 10Jungennnamen Top 10
1. Emilia1. Matteo
2. Hannah/Hanna2. Fynn/Finn
3. Mia3. Noah
4. Emma4. Paul
5. Ella5. Emil
6. Lina6. Henry/Henri
7. Frieda7. Leon
8. Marie8. Elias
9. Mila9. Theo
10. Lea10. Felix

Dann gibt's da noch die unbeliebten Namen

Aber neben Gewinnern und beliebten Vornamen gibt es auch immer noch das Gegenteil – die unbeliebten Namen. Darunter die Klassiker, wie Chantal und Kevin. Namen, die leider häufig negativ konnotiert sind. Aber auch der Name Greta, der im Jahr 2019 noch mega beliebt war, unter anderem Dank Greta Thunberg, ist derzeit eher ein Ladenhüter. Eine Befragung von "YouGov" sammelt weitere Vornamen, die eher schlecht als recht sind. Welche das noch sind, lesen Sie hier.

Diese Vornamen wurden vom Standesamt abgelehnt

Einige Eltern wollen ihrem Kind bewusst keinen häufigen Vornamen geben. Doch auf der Suche nach einem besonderen Namen kommen einigen so skurrile Ideen, dass die Standesämter sie zum Wohle der Kinder nicht zulassen. Hier verrät eine Expertin der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden, welche ungewöhnlichen Vornamen abgelehnt wurden.

Was sind im Moment beliebte Vornamen? Wie finde ich den richtigen Namen für mein Baby? Hitlisten und Wissenswertes zum Thema Vornamen finden Sie hier.