RTL News>Beauty>

Der Mikro-Pony feiert Comeback - wem stehen Audrey-Hepburn-Bangs?

Aussehen wie die Hollywood-Ikone

Der Mikro-Pony feiert Comeback - wem stehen Audrey-Hepburn-Bangs?

Schauspielerin und Hollywood-Legende Audrey Hepburn hat's vorgemacht und die Mikro-Bangs getragen.
Schauspielerin und Hollywood-Legende Audrey Hepburn hat's vorgemacht und die Mikro-Bangs getragen.
Getty Images

Kaum jemand konnte so elegant vor dem Tiffany-Schaufenster in New York ein Croissant essen wie Schauspielerin Audrey Hepburn; kaum jemand konnte sich so stilsicher und elegant kleiden wie sie. Und sie hat noch ein Markenzeichen: Was für Kollegin Marilyn Monroe der blonde Lockenkopf ist, ist für Miss Holly Golightly der kurz geschnittene Pony – am besten in Kombination mit einer eleganten Hochsteckfrisur. Und genau diese Frisur feiert 2022 ihr Comeback. Genauer gesagt: die Mikro-Bangs.

Der kurze Pony scheint bei Schauspielerinnen besonders in zu sein

Obwohl bereits 60 Jahre vergangen sind und der Hype um Persönlichkeiten wie Audrey Hepburn und Marilyn Monroe abgeflacht ist – die beiden haben noch immer einen festen Platz in der Riege der waschechten Hollywood-Legenden. Ein begehrter Ort, den die nächste Schauspielerinnen-Generation vermutlich auch gerne einmal kennenlernen würde.

Wie zum Beispiel die 31-jährige US-Schauspielerin Alexa Demie, die dank der HBO-Serie „Euphoria“ in neue Star-Sphären katapultiert wurde. Als Maddy Perez sorgt sie mit gewagten Outfits und einer höchst komplizierten Dreiecksbeziehung für Aufmerksamkeit. Und die Gemeinsamkeit zu Audrey Hepburn – außer dass beide Schauspielerinnen sind? Der kurze Pony natürlich!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Wie Sie die Audrey-Hepburn-Bangs stylen können

Während Curtain Bangs – ebenfalls seit vergangenem Jahr absolut im Trend – vor allem Unentschlossene begeistern, sollte man sich beim Mikro-Pony à la Audrey schon wirklich sicher sein. Denn wurden die Haare vom Friseur erst einmal so kurz geschnitten, gibt es kein zurück mehr. Dieser Pony-Trend ist also vermutlich eher was für die mutigen Ladies da draußen. Cool und stylisch sieht er aber alle Mal aus!

Lese-Tipp: "Bottleneck Bangs": Darum lieben wir den Trend-Pony

Und wie wird er gestylt? Sie können die Haare, die später auf der Stirn anliegen, mit einer kleinen Rundbürste föhnen. Das sorgt für einen weicheren und femininen Look. Besonders cool: Die restlichen Haare zu einem Dutt oder Pferdeschwanz binden, damit der Pony zum echten Hingucker mutiert.

Wer auf den Undone-Look steht oder sich morgens mal gerade mit Mühe und Not aus dem Bett befördert, der kann den Pony auch einfach so lassen wie er ist. Ganz natürlich eben – und lässig und cool noch dazu. Na, trauen Sie sich? (vdü)