Dance Dance Dance 2017: Prince Damien und Luca Hänni sind die Sieger der zweiten Staffel

"Wir sind stolz auf uns!"
"Wir sind stolz auf uns!" Prince Damien & Luca im Sieger-Interview 00:03:12
00:00 | 00:03:12

Luca Hänni und Prince Damien haben sich im Finale durchgesetzt

Vom Superstar zum "Dance Dance Dance"-Gewinner! Luca Hänni und Prince Damien dürfen sich beide nicht mehr nur als DSDS-Sieger bezeichnen, sondern auch als Gewinner der zweiten Staffel "Dance Dance Dance". Beide haben sie bei der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" ihr Gesangstalent unter Beweis gestellt und am Ende den Titel geholt. Nun haben sie auch mit ihrem tänzerischen Können überzeugt und sich im Finale gegen ihre Konkurrenten Bahar Kizil und Sandy Mölling sowie David Odonkor und seine Frau Suzan durchgesetzt..  

Die Tänze von Luca Hänni und Prince Damien bei "Dance Dance Dance"

In Show 1 tanzten Luca und Prince ihr Duo zu "24K Magic" von Bruno Mars.
In seinem Solo musste Prince Damien bei "Billie Jean" von Michael Jackson glänzen. 

In Show 2 performten Luca und Prince ihr Duo zu "What Do You Mean" von Justin Bieber.
Luca kann mit "Wrapped Up" von Olly Murs sein Tanztalent zeigen. 

In Show 3 legten die beiden ihr Duo zu "It's Gonna Be Me" von N SYNC hin.
Bei seinem Solo konnte Prince Damien zu Lady Gagas "Applause" glänzen. 

In Show 4 gab's erneut 30 Punkte für Luca und Prince mit "Love Yourself" von Justin Bieber. 
Im Solo tanzte Luca mit sexy Hüftschwung zu "Despacito" vonLuis Fonsi feat. Daddy Yankee.

Im Halbfinale performten Luca und Prince ihr Duo zu "Solo Dance" von Martin Jenser. 
Solo durfte Luca zu "Beautiful Monster" von Ne-Yo ran. 
​Prince Damien zeigte sein Können zu "Black And Gold" von Sam Sparro. 

Luca Hänni ist der "Superstar 2012"

Die Sänger Luca Hänni und Prince Damien.
Die Superstars Luca Hänni und Prince Damien haben "Dance Dance Dance" 2017 gewonnen © MG RTL D / Marie Schmidt

Luca Hänni erhält bereits im Kindergartenalter Schlagzeugunterricht und erlernt selbstständig mit neun Jahren das Gitarre- und Klavierspiel. Nach seiner Schulausbildung beginnt er eine Ausbildung zum Maurer, die er allerdings zugunsten seiner Musikkarriere abbricht. 2012 gewinnt Luca bei der neunten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Er ist somit der erste Minderjährige und nichtdeutsche Sieger von "DSDS". Seine Debutsingle "Don't Think About Me", komponiert von Dieter Bohlen, erreicht in der Schweiz nach vier Tagen Goldstatus und belegt in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz Eins der Charts.

Sein erstes Album "My Name Is Luca" schafft es in Deutschland auf Platz 2 der Album-Charts und wird in Österreich und der Schweiz mit Gold ausgezeichnet. Im März 2013 erhält er den Musikpreis "Swiss Music Award" in der Kategorie "Best Breaking Act National". Neben einer Nominierung für den ECHO als "Newcomer International" gewinnt er bei den "Kids Choice Awards" zweimal in Folge den Preis als "Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz". Den Erfolg seines Debütalbums kann Luca wiederholen, sein zweites Album "Living the Dream" steigt direkt auf Platz 1 der Charts ein.

In enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) wird im November 2014 der Charity-Song "Only One You" veröffentlicht. Der Reinerlös wird der DKMS gespendet. Als Botschafter der DEBRA setzt sich Luca für die "Schmetterlingskinder" ein und ermöglicht ihnen unter anderem, seine Veranstaltungen unentgeltlich zu besuchen. Eine Herzensangelegenheit ist ihm auch der Verein "Auch ich will gehen" aus Österreich.

Im November 2016 stellt Luca, in Zusammenarbeit mit der Modekette Metro Boutique, seine erste eigene Modekollektion "SVSL" vor. Im Computeranimationsfilm "Sing" war er zudem als Synchronsprecher tätig.

Nach dem Erfolg des vierten Studioalbums "When We Wake Up", welches in den legendären 17 Hertz Studios in Kalifornien mit Top-Songwritern wie James Fauntleroy (Justin Timberlake) und Andre Merritt (Rihanna) sowie Fabian Egger (Drake) produziert wurde, arbeitet Luca tagtäglich an seinem fünften Album. Dieses wird für 2018 erwartet. Bereits ab Herbst 2017 erscheinen die ersten Singles aus dem neuen Album.

Prince Damien ist der "Superstar 2016"

Prince Damien wird in Südafrika geboren und wächst in München auf. Im Anschluss an sein bestandenes Abitur studiert er Musikproduktion und Tontechnik an der "Akademie Deutsche POP" in München und schließt 2013 sein Studium dort ab.

Ab April 2015 nimmt Prince zusammen mit seinem Gitarristen Eduard Wagner an verschiedene Auditions der britischen Casting-Show "The X-Factor" teil. Als Teilnehmer der 13. Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" erhält Prince von Jurorin Michelle die "Goldene CD", mit der er sich direkt für den Recall in Jamaika qualifiziert. Mit seinen Markenzeichen - dem Irokesen-Haarschnitt und seinen Nieten-Piercings - gilt Prince als Paradiesvogel unter den Teilnehmern und kann die Staffel im Mai 2016 gewinnen. Mit dem Siegerlied "Glücksmoment" erreicht er Platz 1 der Download-Charts sowie der deutschen Single-Charts. Im Computeranimationsfilm "Sing" leiht er einem Frosch seine Stimme. 2017 ging er mit den Top-11-Kandidaten der 14. Staffel von DSDS auf Tour.

Alles zu Dance Dance Dance

Dance Dance Dance 2017: Finale

Luca & Prince Damien mit einer Michael-Jackson-Show

Dance Dance Dance: Die Tanzshow bei RTL

​"Dance Dance Dance" ging in die zweite Runde: 14 Prominente wagten sich auf die Tanzfläche und versuchten, bekannte Choreografien aus berühmten Musikvideos und Filmen möglichst originalgetreu nachzutanzen. Was bei Michael Jackson und Lady Gaga so einfach aussieht, ist in Wahrheit harte Arbeit und bedeutet wochenlanges Training. Dieser Herausforderung stellten sich sieben Promi-Teams und kämpften um den Titel "Dance Dance Dance"-Star 2017. Dabei waren die Schauspieler Christine Neubauer und Gedeon Burkhard, Ex-Fußball-Nationalspieler David Odonkor mit seiner Ehefrau Suzan Odonkor, die Sängerinnen Sandy Mölling und Bahar Kizil, die zwei Olympiateilnehmer im Kunstturnen Marcel Nguyen und Andreas Bretschneider, Moderatorin, Schauspielerin und Model Mirja du Mont und Schauspieler Jo Weil, DSDS-Gewinner Luca Hänni und Prince Damien sowie Model und Schauspieler Marc Eggers und Model Aminata Sanogo.

In der Jury gab es in der zweiten Staffel ein neues Gesicht: Moderatorin Ruth Moschner gesellte sich zu Sänger DJ BoBo und Helene Fischers "Dance Captain" Cale Kalay ans Jurypult. Die drei bewerteten die Leistungen der Promis und entschieden in jeder Ausgabe, wer eine Runde weiterkam. Moderiert wurde die Show wieder von Nazan Eckes und Jan Köppen.

Im großen Finale der zweiten Staffel setzen sich die beiden DSDS-Sieger Luca Hänni und Prince Damien durch: Sie konnten auf ganzer Linie überzeugen und wurden "Dance Dance Dance"-Star 2017. Den zweiten Platz belegten Bahar Kizil und Sandy Mölling vor David und Suzan Odonkor. Alle Infos zur Show sowie Highlights und Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "Dance Dance Dance" gibt es übrigens bei TV NOW.