Interaktive Karte zum Coronavirus

Todesfälle in Deutschland nach Alter und Geschlecht

Wie viele Menschen sind bereits am Coronavirus gestorben? Unsere Grafik zeigt, welche Altersgruppen und welches Geschlecht besonders betroffen sind.
© iStockphoto

07. April 2020 - 14:11 Uhr

Vor allem Männer an Covid-19 gestorben

Das Coronavirus beherrscht weltweit den Alltag der Menschen. Zwar ist die Sterblichkeitsrate im Vergleich zu anderen Ländern in Deutschland eher gering, doch auch hier steigen die Zahlen täglich. Unsere interaktive Karte zeigt die Verteilung der bundesweiten Todesfälle nach Alter und Geschlecht und macht deutlich: Vor allem Männer sind bisher an Covid-19 gestorben.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie in unserem Live-Ticker bei RTL.de +++

Falls die Karte bei Ihnen nicht angezeigt wird, klicken Sie auf diesen Link!

Risiko, schwer zu erkranken, steigt mit dem Alter

Anhand der bisher in Deutschland aufgetretenen Todeszahlen* zeigt sich, dass Covid-19 vor allem bei älteren Menschen einen schweren bis tödlichen Verlauf nehmen kann. Je älter man ist, desto mehr Risikofaktoren und Grundkrankheiten habe man, erklärt Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia. Entsprechend schwerer verläuft dann eine Covid-19-Erkrankung. Mit zunehmendem Alter werde dazu auch das Immunsystem immer schwächer.

Doch nicht nur bei Älteren kann das Virus einen tödlichen Verlauf nehmen: Zuletzt ist nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) eine Person im Alter von 28 Jahren am Coronavirus gestorben. Sie litt unter Vorerkrankungen.

Das aktuelle Durchschnittsalter der Corona-Todesfälle in Deutschland liegt zwar aktuell bei 80 Jahren, dennoch betonte RKI-Chef Lothar Wieler in der Pressekonferenz am Dienstag: "Jede Person, unabhängig von der Altersgruppe, kann an Covid-19 erkranken. Aber das Risiko, schwer zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter, und es steigt auch damit, ob man Vorerkrankungen hat oder nicht." Prinzipiell könne aber "wirklich jede Altersgruppe" betroffen sein.

Mehr Männer unter den Corona-Toten

Dass bisher mehr Männer am Coronavirus gestorben sind, haben auch chinesische Forscher bei Datenerhebungen festgestellt. Laut Dr. Zinn könne das an zwei Faktoren liegen: Erstens kommen Risikofaktoren wie Rauchen, Grundkrankheiten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die zu einem schweren Verlauf von Covid-19 führen können, häufiger bei Männern als bei Frauen vor. Zudem werde derzeit diskutiert, ob bei Frauen hormonelle Faktoren dazukommen, die sie besser vor schweren Viruserkrankungen schützen. Aber generell gilt: "Männer haben mehr Risikofaktoren und sterben deshalb häufiger an Covid-19", so Dr. Zinn.

Vor allem jüngere Menschen stecken sich mit dem Coronavirus an

Bei älteren Menschen nimmt Covid-19 häufiger einen schweren bis tödlichen Verlauf. Dabei ist der Anteil der Infizierten in den jüngeren Altersgruppen derzeit deutlich höher. Dass sich vor allem jüngere Menschen mit dem Coronavirus infizieren, liegt laut Dr. Zinn in erster Linie an deren Reisetätigkeit: "Wir haben es im Moment hauptsächlich mit den Reiserückkehrern und deren Familien zu tun."

Tatsächlich seien es bisher in erster Linie Menschen zwischen 35 und 59 Jahren, die im Urlaub mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen sind und es mit nach Deutschland gebracht haben. 

Coronavirus - Fallzahlen nach Bundesland und Landkreis

Wann die Infektions- und Todeszahlen in Deutschland sinken, bleibt abzuwarten. Wie viele Corona-Fälle es in Ihrem Bundesland und in Ihrem Landkreis gibt, können Sie hier nachlesen.

AUDIO NOW-Podcast: "Wir und Corona"

Zerstört das Coronavirus Europa? Was geschieht in unseren Nachbarländern – vor allem in Frankreich, Deutschlands wichtigstem Partner und was heißt jetzt Solidarität? In der siebten Folge von "Wir und Corona", dem gemeinsamen Podcast von Stern und RTL, spricht Host Florian Güßgen mit dem Journalisten, Autor und Frankreich-Kenner Ulrich Wickert. Er beschreibt, wie genau die Ausgangssperre in Frankreich gehandhabt wird, schildert die Reaktionen seiner französischen Freunde, spricht über Europa – und darüber, wie ältere Menschen jetzt Solidarität zeigen können.

​RTL.de-Doku: Stunde Null - Teil 2: Wie besiegen wir Corona?!

Welcher Weg führt am schnellsten aus der Krise? Wie können wir das Corona-Virus bekämpfen? Damit beschäftigt sich der zweite Teil der TV NOW-Dokumentation "Stunde Null – Wettlauf mit dem Virus".​

*Die Angaben beziehen sich auf die vom RKI veröffentlichten Zahlen zu den im Zusammenhang mit einer Infektion verstorbenen Menschen. Ntv.de gleicht diese zudem mit den von den Gesundheitsbehörden in den 16 Bundesländern veröffentlichten Fallzahlen ab. Die Zahlen in der Grafik werden laufend aktualisiert.