Impfstoff für 1900 Personen

Impfungen für Alle! Kleine Gemeinde piekst ohne Priorisierung

Viele Menschen warten in Schacht-Audorf auf ihre Impfung.
Viele Menschen warten in Schacht-Audorf auf ihre Impfung.
© RTL Nord

19. Mai 2021 - 17:50 Uhr

Impfen ohne Termin und Priorisierung in Schacht-Audorf

Das, was auf Bundesebene seit Wochen angekündigt wird, ist im Herzen Schleswigs-Holsteins schon jetzt Realität: In der Gemeinde Schacht-Audorf wird an insgesamt fünf Tagen ohne Priorisierung geimpft. Eine Terminvergabe gibt es nicht. Wer zuerst da ist, wird zuerst geimpft. Insgesamt stehen etwa 1900 Impfdosen AstraZeneca zur Verfügung. Am Mittwoch startet der Impfturbo "made in Schleswig-Holstein" – und der Andrang ist entsprechend groß.

Langes Warten für den wichtigen Pieks

Eine Straße ist gesperrt, mit Barken und Flatterband ist der Wartebereich vor der Arztpraxis markiert, schon jetzt stehen die Menschen Schlange. "Die sind alle motiviert bis in die Haarspitzen. Das muss man wirklich sagen. Die freuen sich alle, dass sie an so einer Aktion teilhaben können und ich hoffe natürlich, dass das Schule macht", so Dr. Andreas Füger von der Gemeinschaftspraxis Schacht-Audorf im RTL Nord Interview. Die Menschen sind gut vorbereitet, viele von ihnen haben Camping-Stühle dabei. Etwa eineinhalb Stunden vor dem geplanten Start geht es dann auch schon los. Damit niemand umsonst den Tag in Schacht-Audorf verbringt, werden Wartemarken ausgegeben, denn an jedem der fünf Impf-Tage soll eine festgelegte Anzahl Dosen verimpft werden.

Wohnort ist für die Impfung nicht entscheidend

Impfen lassen kann sich am Mittwoch, am Freitag und am langen Pfingstwochenende jede Person ab 18 Jahren - egal, wo sie wohnt. Voraussetzung: keine akute Erkrankung und keine Vorerkrankungen des Gerinnungssystems. Impfwillige müssen darüber hinaus noch die entsprechenden Dokumente mitbringen, die auf den Seiten der Praxis in Schacht-Audorf und denen des RKI zu finden sind. "Ich hoffe, dass das auch heute hier gut abläuft [...] und vor allen Dingen die Gruppe der 18- bis 59-Jährigen hier die Chance nutzt, die dann eben nicht in diesen drei Priorisierungsgruppen sind. Das ist eine einmalige Chance schneller an einen Impftermin zu kommen", so Bürgermeisterin Beate Nielsen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Interessierte sollten Ruhe bewahren

Ein Wiedersehen mit den Impflingen aus Schacht Audorf wird es in 12 Wochen geben - dann steht die zweite Impfung an. Und auch, wenn das Angebot für viele Impfwillige bestimmt verlockend klingt und sich viele auf den Weg in den Ort machen wollen: Bitte verhalten Sie sich geduldig und nachsichtig – Ihnen und den Anwohnern zuliebe.

Auch interessant