"Etwas in mir hat nicht geholfen"

Chancentod gegen die Bayern - Lewandowski erklärt warum

 ESP: FC Barcelona, Barca Elche CF. La Liga Santander. Date 6 Robert Lewandowski of FC Barcelona during the La Liga match between FC Barcelona and Elche CF played at Camp Nou Stadium on September 17, 2022 in Barcelona, Spain. kpng Copyright: xSergiox
Robert Lewandowski ließ gegen die Bayern gute Chancen liegen
www.imago-images.de, IMAGO/Pressinphoto, IMAGO/Sergio Ruiz / PRESSIN

Robert Lewandowskis Gefühle haben seinen sonst so treffsicheren Fuß bei seiner Rückkehr nach München offenbar zum Zittern gebracht. Mehrere Großchancen ließ der Pole beim 0:2 mit dem FC Barcelona in der Champions League gegen die Bayern liegen. "Ich wollte ein Tor machen, aber etwas in mir hat nicht geholfen", sagte Lewandowski jetzt zu seiner Leistung. Küchenpsychologische Diagnose: Ungewollte Selbst-Sabotage beim Torabschluss durch das eigene Unterbewusstsein.

Lewandowski Gefühle spielten verrückt

Die Partie gegen seinen Ex-Club sei "das emotionalste Spiel meines Lebens" gewesen, sagte „Lewy“. Nach acht Jahren in München sei es schwer gewesen, "all diese Gefühle zu unterdrücken", erläuterte der 34-Jährige auf einer Pressekonferenz der polnischen Nationalmannschaft vor den anstehenden Nations-League-Spielen.

Am vergangenen Dienstag war Lewandowski erstmals seit seinem Wechsel zum FC Barcelona in die Allianz Arena zurückgekehrt. Trotz guter Leistung verloren die Katalanen mit 0:2 – auch, weil Lewandowski Chancen liegen ließ, die er sonst mit verbundenen Augen macht.

Weg zum Ballon d'Or bei Barcelona "kürzer"

Dennoch könne seine Mannschaft Positives aus der Niederlage ziehen. "Es war eine Lehre für uns. Wir hatten nicht damit gerechnet, unseren Spielstil in dieser Art durchsetzen zu können", meinte Lewandowski: "Dieses Spiel hat gezeigt, dass wir auch in schwierigen Spielen Chancen kreieren können."

Seinen Abschied aus München bereue er keinesfalls. "Mein Wechsel zu Barça hat mir einen Schub gegeben. Das hat mein Selbstwertgefühl gestärkt."

In Spanien soll es nun auch endlich mit dem Ballon d'Or klappen. "Ich weiß, dass der FC Barcelona die Mannschaft mit den meisten Gewinnern ist", betonte der Torjäger und ergänzte: "Ich glaube, der Weg zum Ballon d'Or ist bei Barca kürzer als bei Bayern." (mar/sid)