RTL News>News>

Bonn: Hund in Kleidercontainer "entsorgt" - Polizei ermittelt gegen unbekannten Tierquäler

Ausgerechnet einen Tag vor dem Fest der Liebe

Herzlos-Aktion in Bonn: Hund in Altkleider-Container geworfen

Unglaulich: dieser süße Mischling wurde zum Sterben in einen Container geworfen.
Unglaulich: dieser süße Mischling wurde zum Sterben in einen Container geworfen.

Bonn: Hund in Beutel in Kleidercontainer geworfen

Nicht nur Hundebesitzern dürfte bei dieser Meldung der Atem stocken. In Bonn ist ein Hund in einem Altkleider-Container geworfen worden. Offenbar hatte der oder die herzlose Täterin den Papillon-Mischlingsrüden dort zum Sterben abgelegt. Ausgerechnet einen Tag vor Heiligabend, an Weihnachten, dem Fest der Liebe.

Passanten entdecken "Twix" zufällig

Das völlig verängstigte Tier kämpfte zwischen weggeworfenen Klamotten um sein Leben. Zwei aufmerksame Passanten, die Kleidung in den Altkleidercontainer werfen wollten, bekommen etwas von dem Winseln mit und alarmieren sofort Polizei und die Feuerwehr. Die Feuerwehr brach den Container auf und fand in einer Tüte einen verängstigten Papillon-Mischlingsrüden.

Polizei ermittelt gegen Tierquäler

Das Bonner Tierheim kümmert sich jetzt um den Mischlingsrüden. Verletzt sei der Vierbeiner laut Tierheim nicht. Die Mitarbeiter tauften ihn liebevoll auf den Namen „Twix“. Um dem miesen Tierquäler das Handwerk legen zu können, wurde nun ein Aufruf bei Facebook gestartet, erste Tipps kamen auch schon rein. „Wir haben diverse Hinweise zur Herkunft von Twix erhalten und weitergeleitet. Nun ist es Sache der Behörden (Polizei und Veterinäramt), den Fall zu bearbeiten“, heißt es in dem Post.

Jetzt ermittelt also die Polizei gegen den noch unbekannten Tierquäler. Kennen Sie diesen Hund oder seinen Besitzer? Dann melden Sie sich bitte bei der Polizei in Bonn unter der 0228/150 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (kra)