RTL News>Leben>

Blitzschnell blitzblank! Wie Sie Ihren Frühjahrsputz besonders schnell hinter sich bringen

Hausmittel vs. Gadget - was putzt schneller und effektiver?

Blitzschnell blitzblank! Wie Sie Ihren Frühjahrsputz besonders schnell hinter sich bringen

Gadget vs. Hausmittel: Was putzt schneller? So putzen Sie besonders zügig und effektiv
07:32 min
So putzen Sie besonders zügig und effektiv
Gadget vs. Hausmittel: Was putzt schneller?

30 weitere Videos

von Max Hanke und Laurien Weinbrenner

Blitzt die Sonne durch die Fenster und blühen draußen wieder die ersten Blumen, bedeutet das auch für über die Hälfte aller Deutschen: der Frühjahrsputz steht an. Denn rund 55 Prozent aller deutschen Haushalte greifen dann zu Putzlappen, Eimer und Staubwedel. Doch Spaß macht das vermutlich den wenigsten und vor allem stellt sich jedes Mal erneut die Frage: Was putzt besser? Moderne Technik oder kann man doch auf den Hausmitteltrick zurückgreifen? Unsere beiden Reporter treten im Video oben zum großen Frühjahrsputz-Battle gegeneinander an, um genau das herauszufinden.

Hausmitteltipps für den Frühjahrsputz

Die einen greifen gerne auf die neusten Technik-Highlights zurück, während andere beim Putzen doch eher auf die günstige Alternative und damit die Hausmittel von Mutti setzen. Unser Reporter Max Hanke macht auf Sparfuchs und holt sich die besten Tipps aus dem Netz und von Putz-Expertin Gisela. Folgendes wird ihm empfohlen:

  • Fenster reinigen

Geben Sie zwei Beutel Schwarztee in eine Tasse mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee etwa 10 Minuten ziehen. Das Ganze wird dann ins Putzwasser gegossen und die Fenster regulär gereinigt.

  • Regale entstauben mit alter Socke oder alter Strumpfhose

Einfach über die Hand ziehen und abstauben.

  • Fliesen und Fugen mit Rasierschaum oder mit Backpulver reinigen

Sollen das Waschbecken oder die Fliesen im Bad wieder glänzen, hilft das Abreiben mit Rasierschaum, der Schmutzränder im Nu beseitigt. Reiben Sie Ihre Fliesen mit Rasierschaum ein, um hässliche Ränder und Schmutzflecken zu lösen. Mit einem Schwamm und klarem Wasser nachwaschen, bis alles glänzt.

  • Abfluss reinigen mit Backpulver und Essigessenz

Füllen Sie vier Esslöffel Backpulver in das Abflussrohr und spülen Sie dann sofort mit einer halben Tasse Essigessenz nach. Es fängt daraufhin an zu sprudeln. Ist das „Blubbergeräusch“ verstummt, schütten Sie heißes Wasser hinterher, um den Abfluss zu säubern.

  • Kalk am Wasserhahn mit Aspirin-Tablette entfernen

Lösen Sie die Tablette in Wasser auf, tränken Sie einen Waschlappen darin und stülpen Sie diesen über den Wasserhahn. Einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen.

  • Backblech mit Geschirrspültap reinigen

Lösen Sie einen Geschirrspültap auf dem Blech in heißem Wasser auf und schieben Sie es dann in den warmen Backofen. Spülen Sie das Blech nach dem Einwirken mit Wasser ab.

  • Mikrowelle mit alter Zitrone säubern

Halbieren Sie eine alte Zitrone. Legen Sie die Stücke in eine kleine, mit Wasser gefüllte mikrowellengeeignete Schüssel und stellen Sie diese in die Mikrowelle. Dann schalten Sie die Mikrowelle auf höchster Stufe für rund fünf Minuten ein. Lassen Sie die Mikrowelle im Anschluss für fünf bis zehn Minuten geschlossen. So kann der Zitronen-Wasserdampf den Schmutz entfernen. Nehmen Sie die Schüssel im Anschluss aus der Mikrowelle. Vorsicht, sie könnte noch heiß sein! Wischen Sie die Mikrowelle dann mit einem feuchten Schwammtuch aus.

Wir effektiv viele dieser Tipps sind, erfahren Sie oben im Video.

Lese-Tipp: Wie der Frühjahrsputz von innen gelingt

Gadgets und Technik sorgen für Schnelligkeit

Mit Gadgets oder technischen Geräten lassen sich Putzarbeiten viel schneller erledigen – oder? RTL-Reporterin Laurien Weinbrenner kauft für insgesamt 325 Euro diverse Putzhelfer. Unter anderem einen Spray-Mopp für rund 56 Euro, der Saugen und Wischen in einem Gerät kombiniert. Doch bereits bei größerem Dreck versagt das Gerät und nach 15 Minuten ist auch noch der Akku leer. Besser schlägt sich da ein Mikrowellen-Reiniger für rund 8 Euro oder der Abfluss-Stab für 10 Euro. Doch lohnt sich der Kauf eines Fenster-Putz-Roboters für fast 170 Euro und was kann der elektrische Staubwedel? Diese und weitere Geräte testet Laurien oben im Video.

Übrigens: Auch wenn sich die meisten am liebsten vorm Frühjahrsputz drücken würden. Er hilft nicht nur, dass das Zuhause am Ende ordentlich glänzt, sondern sorgt auch für innerlichen Stressabbau. Also greifen Sie am besten noch heute zu Putzeimer & Co. und legen sie los. Mit unseren Tipps und Tricks ist Ihr Zuhause auch blitzschnell blitzblank.

Lese-Tipp: Frühjahrsputz: Zeit für die Stellen, die man sonst ignoriert