Impfstoff für Kinder soll schon bald in Produktion gehen

Biontech-Gründer: Corona-Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige "in den kommenden Wochen" bereit

Ugur Sahin und Özlem Türeci haben Biontech gegründet.
Ugur Sahin und Özlem Türeci haben Biontech gegründet.
© dpa, Bernd von Jutrczenka, bvj nic vco kno

11. September 2021 - 9:05 Uhr

Erste Impfungen für Fünf- bis Elfjährige im Oktober?

Nach den 12- bis 17-Jährigen werden sich in Deutschland offenbar schon bald auch die Fünf- bis Elfjährigen impfen lassen können. Biontech teilte mit, dass die Produktion des Impfstoffs für Kinder bereits vorbereitet werde. Schon im Oktober könnte es demnach zu Impfungen mit der Vakzine kommen.

Biontech: "Wir bereiten bereits die Produktion vor"

"Wir bereiten bereits die Produktion vor", zitiert der "Spiegel" Özlem Türeci, Mitbegründerin des Mainzer Unternehmens. "Wir werden schon in den kommenden Wochen weltweit den Behörden die Ergebnisse aus unserer Studie zu den Fünf- bis Elfjährigen vorlegen und eine Zulassung des Impfstoffes für diese Altersgruppe beantragen, auch hier in Europa", so Türeci.

"Wir bereiten bereits die Produktion vor", verriet die Biontech-Chefmedizinerin. "Der Impfstoff ist derselbe, aber weniger hoch dosiert, und es muss weniger abgefüllt werden." Auch Türecis Ehemann Ugur Sahin zeigt sich zufrieden: "Es sieht gut aus, alles läuft nach Plan."

Sahin und Türeci fordern zum Impfen auf

Biontech forscht auch an einem Impfstoff für Kleinkinder ab sechs Monaten. Das Unternehmen rechnet noch in diesem Jahr mit Ergebnissen aus Studien zu dieser Altersklasse.

Sahin forderte die Menschen zudem erneut dazu auf, sich impfen zu lassen "Noch bleiben uns als Gesellschaft etwa 60 Tage Zeit, um einen harten Winter zu vermeiden", sagte er. "Wir sollten das uns Mögliche tun, in diesen knapp zwei Monaten so viele Menschen wie möglich zu mobilisieren." Türeci erklärte: "Jeder Geimpfte zusätzlich hilft. Wir sollten nicht resignieren." (jda)