Aussprache nach seinem freiwilligen Abgang

Maxime stellt Julian beim Wiedersehen zur Rede: „Es war respektlos und gemein“

16. September 2021 - 10:49 Uhr

Julians Worte haben die Bachelorette sehr getroffen

Unreif, unsicher und nicht überdurchschnittlich hübsch – so hat Julian Dannemann Bachelorette Maxime noch während der Staffel beschrieben. Von Woche zu Woche wurden seine Zweifel größer, sein Interesse an der Bachelorette kleiner. Und dann zog er die Reißleine. Mit der Begründung, dass er sich in der Villa einfach zu unwohl fühlte. Seine negativen Bemerkungen über Maxime hat die 27-Jährige erst während der Bachelorette-Ausstrahlung mitbekommen – und Julians Worte haben sie getroffen! "Es war respektlos und es war gemein", stellt sie ihn jetzt beim großen Wiedersehen zur Rede. Für Maxime ist Julians Verhalten ganz klar "widersprüchlich". Wie der 28-Jährige sich erklärt, zeigen wir im Video.

„Die einzige, die die Wahrheit verdient hätte, war ich“

Julian hat die Bachelorette als erstes geküsst, wurde schnell zu Maximes Favoriten – und ging dann freiwillig. Zum einen, weil er die Situation in der Villa mit so vielen Männern nicht mehr aushielt und zum anderen, weil die Bachelorette ihn einfach nicht so sehr interessierte. Im großen Wiedersehen steht er weiterhin zu seiner Entscheidung und auch zu seinem Verhalten: "Es waren auf jeden Fall keine Spielchen."

Doch schon nach diesem Satz muss Maxime einhaken, denn das will sie SO nicht stehen lassen: "Ich sehe mit ganz Deutschland, was da alles passiert ist. Und ich finde es sehr, sehr widersprüchlich, dass du vor allen anderen ehrlich bist, vor mir aber sagst, dass es die Umstände waren. Und die einzige, die die Wahrheit verdient hätte, war ich in dem Moment!" Dass sein Interesse an Maxime nämlich immer kleiner wurde, machte er ihr beim Abgang nicht klar.

„Was für eine Scheiße hast du da gemacht?“

Und dann wäre da noch das Nachäffen, was auch Moderatorin Frauke Ludowig übel aufgestoßen ist. "War dir das in dem Moment eigentlich klar, dass man das nicht macht?", will sie von Julian wissen. Damit trifft sie einen wunden Punkt bei dem 28-Jährigen. Denn er schämt sich dafür: "Ich hab's selbst gesehen und habe gedacht: Was für eine Scheiße hast du da gemacht?"

Doch nach der Aussprache geht es nicht unbedingt harmonisch weiter. Denn auch Julian stellt Maxime zur Rede. Er bringt schwere Vorwürfe gegen sie und Leon mit! Worum es geht, sehen Sie auf TVNOW!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Die Bachelorette“ auf TVNOW anschauen

Auf TVNOW stehen alle Folgen aus Maximes Bachelorette-Staffel schon zur Verfügung. (kwa)