Chance auf insgesamt eine Million Euro

Lotto verschenkt 2 Millionen Lose an Geimpfte

Lotto24 verschenkt Lose an Geimpfte.
Lotto24 verschenkt Lose an Geimpfte.
© deutsche presse agentur

27. August 2021 - 10:43 Uhr

Impfung und Lottogewinn?

Das Impftempo lässt deutlich nach, aber noch sind viele Menschen in Deutschland nicht geimpft. Einen Anreiz für die Impfung will auch die Lotto24 AG schaffen – und verschenkt bis Ende September Lose an Geimpfte.

Unterstützung für die Impfkampagne

Die Lotto24 AG verschenkt 2 Millionen Lotterie-Lose an Corona-Geimpfte. Unter dem Motto "#geimpftgewinnt" unterstützt sie damit die Impfkampagne der Bundesregierung. Der mögliche Hauptgewinn beträgt insgesamt über eine eine Million Euro: 250.000 Euro sofort plus zusätzlich weitere 5.000 Euro pro Monat für 15 Jahre.

"Wir alle in Deutschland wollen das Gleiche: einen Winter ohne Einschränkungen und einen sicheren Alltag mit Freunden und Familie", sagt Marianna Herno, Kampagnenverantwortliche bei Lotto24. "Laut einer aktuellen Umfrage von infratest/dimap sind ein Viertel der befragten Ungeimpften einfach unentschlossen. Mit unserer Aktion wollen wir einen weiteren Anreiz zur Impfung schaffen. Wir freuen uns, wenn wir hiermit einen kleinen Beitrag zur Sichtbarkeit der Impfkampagne der Bundesregierung leisten können."

Wie viele Menschen in Ihrem Bundesland aktuell geimpft sind, können Sie hier nachsehen.

Chance auf Lotto-Gewinn deutlich erhöht

Die Aktion startet am 25. August 2021 und endet am 30. September 2021. Die Verteilung der Tickets erfolgt über die Website.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Gespielt wird ein Modus, bei dem 7 aus 35 Feldern richtig getippt werden müssen, wodurch die Gewinnchance etwa 21-mal höher ist als auf den Jackpot bei Lotto 6aus49. Die Ziehung findet immer montags um 18 Uhr statt.

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen darf jede Person, die geimpft ist oder sich bis spätestens zum 30. September 2021 mindestens einmal impfen lässt. Pro Person kann ein kostenloses Los genutzt werden. Im Falle eines Gewinns muss eine entsprechende Impfbescheinigung vorgelegt werden können. Teilnehmen darf jeder über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. (dpa/lra)