Hater bezeichnen ihn als Rabenvater

Amira Pocher verteidigt Olis Vater-Qualitäten gegen die Hater

© Becher/WENN.com, PB1

26. November 2019 - 10:31 Uhr

Amira Pocher steht für Ehemann Oli ein

Dass Oliver Pochers Ehefrau Amira ziemlich schlagfertig ist, hat sie uns schon oft bewiesen. Und genau das hat jetzt auch ein Instagram-User zu spüren bekommen. Unter einem Foto, das Amira beim Spaziergang mit ihrem zwei Wochen alten Sohn zeigt, wird nämlich heftig über Oli hergezogen. Das lässt sich Amira nicht gefallen – sie steht für ihren Ehemann ein, schlägt zurück und erhält für ihre saftige Ansage reichlich Unterstützung von den anderen Fans.

Diese Behauptungen will Amira sich nicht gefallen lassen

"Mädchen, der Mann hat doch schon drei Kinder mit einer anderen Frau, da wird er sich doch jetzt nicht um 180 Grad drehen und ein top Familienvater werden", heißt es in dem Kommentar. Aber das war's noch nicht, der User meint, noch mehr über Oliver Pocher als Familienvater zu wissen: "Frage der Zeit, bis es auch bei euch scheitert! Solche Männer neigen immer zum selben Muster! Good luck."

Amira schlägt zurück: „Urteile bitte über dein eigenes Leben!“

Zwar ist es richtig, dass Oliver Pocher bereits drei Kinder mit Alessandra-Meyer-Wölden hat, über seine Vaterrolle sagt das aber überhaupt nichts aus. Der vierfache Vater hat aktuell einen vollen Terminkalender, kehrt aber jeden Abend zu seiner kleinen Familie zurück - egal wie viele Kilometer er dafür zurücklegen muss. 

Verständlich, dass Amira die Behauptungen nicht unkommentiert auf ihrem Profil stehen lassen will. Also schlägt sie zurück. "Und woher nimmst du dir das Recht zu urteilen, was Oli für ein Vater ist?!", beginnt sie. Doch noch mehr stört sie an dem Kommentar: "Und 'Mädchen' schonmal gar nicht, ich habe einen Namen!!! Urteile bitte über dein eigenes Leben und nicht über anderer Menschen Leben anhand von Artikeln aus der Boulevardpresse!"

Im Video: Amira 4 Tage nach der Geburt auf dem roten Teppich

Dafür wird Olis Ehefrau gefeiert

Amiras Ansage kommt bei den anderen Fans super an. Die User können die Löwenmama zu 100 Prozent verstehen. "Bravo! Solche Kommentare muss man sich nicht antun, ich gebe dir vollkommen recht!", heißt es in einem Beitrag und ein anderer Fan meint: "Mit solchen bösen Kommentaren sollte sich eine Neu-Mama jetzt gar nicht befassen. Genieß die Zeit mit dem kleinen Mann."