Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Prospekt-Check und Vergleich

E-Bike bei Aldi für weniger als 1.000 Euro: Was kann der Pedelec-Deal?

Lohnt sich das Pedelec von Prophet im Aldi-Deal?
Lohnt sich das Pedelec von Prophet im Aldi-Deal?
© Aldi/Prophet

31. März 2021 - 10:25 Uhr

E-Bike bei Aldi Nord und Süd: Angebot ab dem 29. März

Passend zum Frühlingsanfang und zur Osterwoche hat der Discounter Aldi Nord ab Montag, dem 29. März, ein E-Bike von Prophete im Filial-Angebot. 999 Euro kostet das Pedelec – das ist ganz schön günstig. Normalerweise wird für ein ordentliches Elektro-Rad wesentlich mehr fällig. Was kann man von einem E-Bike für solch einen Preis erwarten? Ist das Angebot bei Aldi Süd womöglich besser? Wir checken, was die E-Bikes bei Aldi draufhaben und stellen eine Alternative vor.

E-Bike vom Discounter: Was kann das Aldi-Modell?

Bei dem E-Bike im Aldi-Nord-Angebot handelt es sich um ein Alu-City-Bike der Marke Prophete. Der 250-Watt-Mittelmotor unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde. Bei dem Tempo darf das Pedelec zulassungsfrei gefahren werden.

Alle Details zum E-Bike bei Aldi Nord auf einen Blick:

  • Sideclick-Mittelmotor mit 250 Watt
  • Reichweite des Akkus: bis zu 140 Kilometer, je nach Fahrweise
  • Schiebehilfe: bis 6 Kilometer pro Stunde
  • Reifengröße: 28 Zoll
  • Gewicht: ca. 26 Kilogramm
  • Hydraulische Scheibenbremsen
  • Preis: 999 Euro

Das Bike hat zudem ein Multifunktionsdisplay, das Angaben über den Akkustand und Tachometerfunktionen bietet. So haben Sie die verbleibende Leistung immer im Blick. Ebenfalls praktisch: Der Akku ist abnehmbar und lässt sich am Rad und extern aufladen. Die Reichweite von 140 Kilometern klingt verlockend, ist für einen 250-Watt-Akku allerdings ziemlich optimistisch angesetzt. In der Realität liegt der Wert je nach Fahrweise wahrscheinlich darunter.

E-Bike bei Aldi Süd: Warum das günstigere Rad besser ist

Auch Aldi Süd hat ab kommender Woche ein E-Bike von Prophete im Angebot. Das Rad für 1.199 Euro ist in den Filialen und im Onlineshop zu bekommen. Das teurere Pedelec ist allerdings nicht das bessere: Es ist nur mit Felgenbremsen ausgestattet. Diese verschleißen schneller als Scheibenbremsen – besonders bei Nässe oder häufiger Nutzung (etwa bei Fahrten im Gebirge). Ansonsten sind die beiden E-Bikes im Angebot nahezu identischer Bauweise. Das Angebot bei Aldi Nord ist also der insgesamt bessere Deal.

Lohnt sich das E-Bike bei Aldi Nord?

Unsere Einschätzung: 999 Euro sind ein guter Preis für ein Pedelec mit dieser Ausstattung. Wer auf der Suche nach einem günstigen Elektro-Rad für gelegentliche Fahrten ist, der kann hier aufsteigen. Allerdings gibt es in der gleichen Ausstattungsklasse noch preiswertere Alternativen – und sogar E-Bikes mit Gasantrieb. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Kauf eines E-Bikes achten sollten.

Alternative für weniger Geld: E-Bike mit Gasantrieb

Das, was bei uns in der Alltagssprache als E-Bike bezeichnet wird, ist oft eigentlich gar keins – die meisten Modelle sind Pedelecs (wie auch das Bike bei Aldi). Der Unterschied? Ein richtiges E-Bike fährt auch allein durch Motorantrieb, was bedeutet: Sie müssen gar nicht in die Pedale treten. Ein Pedelec bietet lediglich Unterstützung durch den elektrischen Motor.

Wer nach einem richtigen E-Bike mit Gasantrieb sucht, der wird bei Amazon günstig fündig: Das City E-Rad von Caroma* ist für knapp 760 Euro erhältlich.

  • Hinterrad-Nabenmotor mit 250 Watt
  • Reichweite des Akkus: bis 40 Kilometer im E-Bike-Modus, bis 80 Kilometer im Pedelec-Modus
  • Reifengröße: 26 Zoll
  • Gewicht: ca. 35 Kilogramm
  • Scheibenbremsen
  • Maximale Geschwindigkeit: 25 Kilometer pro Stunde (zulassungsfrei)
  • Preis: 759,99 Euro

Der geringere Preis macht sich in der Reichweite bemerkbar: Im Pedelec-Modus schafft das Fahrrad bis zu 80 Kilometer. Dafür hat das Modell den Gas-Modus an Bord: Wie bei einem Roller betätigen Sie einen Hebel am Lenker. So sparen Sie sich das Strampeln!

Wer sich ein hochwertiges E-Bike oder Pedelec anschaffen möchte, schaut sich die Testergebnisse von Stiftung Warentest an. Die im Juni 2020 getesteten E-Bikes liegen in einer Preisklasse ab 2.000 Euro. Diese sind geeignet für lange Ausflüge und Fahrten im Gelände oder im Gebirge.

Günstigere Pedelecs gibt es allerdings schon für unter 1000 Euro. Wer nur gelegentlich Fahrradtouren macht, muss also nicht ganz so tief in die Tasche greifen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant