17 Jahre nach Anschlag auf das World Trade Center: Gerichtsmediziner kämpfen für Gewissheit

10. September 2021 - 10:45 Uhr

Mehr als 1.100 Opfer sind noch immer nicht identifziert

17 Jahre sind vergangen, seit Terroristen Flugzeuge in die beiden Türme des World Trade Centers flogen. Und auch wenn die Bilder und Erinnerungen, die Peter Kloeppel damals in einer siebenstündigen Live-Sendung zu den Zuschauern brachte, noch sehr präsent sind: 17 Jahre sind eine sehr lange Zeit. Erst recht für die Angehörigen der Terroropfer.

Dabei haben viele von ihnen noch immer keine Gewissheit über den Tod ihrer Liebsten. Daher kämpfen auch heute noch Gerichtsmediziner in New York um eben diese Gewissheit. Wie stark die Suche nach der Identität von mehr als 1.100 Opfern an den Nerven zehrt und wie die Erfolgserlebnisse aussehen, das haben die Gerichtsmediziner RTL-Reporter Oliver Beckmeier im Video erklärt.